14. Mrz 2022   Business Motor Recht

Astara Mobility erwirbt Nissan Österreich mit Cerha Hempel

Heinrich Foglar-Deinhardstein ©Cerha Hempel / Barbara Nidetzky

Autohandel. Die Astara Mobility Gruppe hat mit rechtlicher Unterstützung von Cerha Hempel den gesamten österreichischen Verkauf und Vertrieb von Nissan übernommen.

Konkret hat die Astara Mobility Gruppe den gesamten österreichischen Betrieb des Verkaufs und Vertriebs von Nissan-Automobilen, Ersatzteilen und Zubehör von der Nissan Center Europe GmbH (Deutschland) im Rahmen eines Asset Deals erworben und übernommen.

Christoph Reiter ©Cerha Hempel / Barbara Nidetzky

Für den künftigen Vertrieb von Nissan-Fahrzeugen in Österreich und die Betreuung des österreichischen Händlernetzes könne sich die Astara Mobility Gruppe als international tätiger Konzern mit Tochtergesellschaften in zahlreichen Ländern in- und außerhalb der EU auf jahrelange Expertise und umfassende Erfahrung stützen, heißt es bei der beratenden Kanzlei Cerha Hempel: Im Jahr 2021 verkaufte die Astara-Gruppe weltweit rund 200.000 Autos und erzielte einen Umsatz in Höhe von ca. 4 Milliarden Euro.

Die Expansion

Nun will Astara durch die aktuelle Österreich-Transaktion weiter expandieren, sowie durch sein auf kontinuierliches, weiteres Wachstum ausgerichtete Geschäftsmodell, welches ein diversifiziertes Portfolio von auf Eigentums- und Abonnementlösungen basierenden Mobilitätsprodukten und -dienstleistungen sowohl im Bereich B2B als auch B2C umfasse, sowie über neue digitale Vertriebskanäle.

Das Team von Cerha Hempel, geleitet von Heinrich Foglar-Deinhardstein (Partner, Corporate/M&A) und Christoph Reiter (Counsel, Corporate/M&A), betreute Astara Mobility erfolgreich in allen rechtlichen Belangen der Vorbereitung und Durchführung des Asset Deals: Man sei sehr froh, diesen weiteren Meilenstein in der Entwicklung der Gruppe für den Mandanten rechtlich umgesetzt zu haben, so die Kanzlei.

Das Team von Cerha Hempel wurde durch Anna Wolf-Posch (Partner, Competition), Mark Krenn (Partner, Real Estate), Benjamin Twardosz (Partner, Tax), Armin Schwabl (Partner, Regulatory), Jakob Hartig (Counsel, Corporate/M&A), Christopher Peitsch (Counsel, Employment), Marko Vladic (Anwalt, Real Estate), Nikolaus Feldscher, Marcus Lusar, Michaela Kober und Florian Wünscher (alle Associates, Corporate/M&A), Boris Treml und Nadja Polzer (beide Associates, Regulatory) sowie Philipp Schaubach (Associate, Competition) komplettiert.

    Weitere Meldungen:

  1. Storyblok holt sich 47 Mio. US-Dollar mit Schönherr
  2. Glasfaser-Ausbau erhält Geldspritze mit Clifford Chance
  3. Buch: Datenschutz für KMUs und Start-ups
  4. MedAustron baut aus mit Kanzlei Schönherr