18. Mrz 2022   Business Recht

Flight Delight übernimmt Catering der Gategroup mit Görg

©ejn

München. Wirtschaftskanzlei Görg hat die Flight Delight Air Catering GmbH bei der Übernahme des deutschen Cateringgeschäfts der gategroup betreut.

Die Flight Delight Air Catering GmbH ist eine Tochtergesellschaft des Feinkosthauses Käfer aus München. Sie übernimmt bei der Transaktion das deutschen Cateringgeschäft der gategroup, wobei Kanzlei Görg sowohl kartell- als auch fusionskontrollrechtlich hilft, heißt es dazu weiter.

Die Übernahme

Bereits 2019 begannen Gespräche zum Verkauf des Europäischen Geschäfts von LSG Sky Chefs, einer Tochtergesellschaft des Lufthansa-Konzerns zuständig für das Inflight-Catering, an den Schweizer Weltmarktführer gategroup. Die Europäische Kommission stimmte dem Verkauf des Europäischen Geschäfts von LSG Sky Chefs an gategroup nur unter Auflagen zu. So musste gategroup unter anderem ihr bestehendes Inflight-Cateringgeschäft an deutschen Flughäfen an einen geeigneten unabhängigen Wettbewerber verkaufen.

Erwerber dieses zu veräußernden Geschäfts der gategroup an deutschen Flughäfen ist nun die Flight Delight Air Catering GmbH. Das beratende Görg-Team stand unter der Federführung des Hamburger Partners Maxim Kleine. Die Transaktion wurde kürzlich formell abgeschlossen, indem die Europäische Kommission einen Teil der Veräußerungsauflagen erlassen hat, heißt es dazu. Der Erlass eines Teils der Auflagen sei vor dem Hintergrund der schwerwiegenden Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf das Inflight Catering Geschäfts erforderlich gewesen.

 

    Weitere Meldungen:

  1. EQS mit Roadshows zu Whistleblowing-Gesetz
  2. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  3. Advant Beiten jetzt bei Legal Tech Hub Europe (LTHE)
  4. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr