LexisNexis bezieht neues Office im Denk Drei

Paul Kampusch, Andreas Geyrecker, Susanne Mortimore ©Robert Schlenz / LexisNexis

Wien. Nach fast zwei Jahrzehnten im 3. Wiener Bezirk wechselt LexisNexis seinen Standort und zieht mit dem HQ ins Business-Building Denk Drei.

„Neuer Standort, neue Möglichkeiten“, nennt es LexisNexis anlässlich der Übersiedlung: Der Fachverlag und Anbieter digitaler Rechtsinformation zieht in neue Büroräumlichkeiten (Adresse: Trabrennstraße 2A, 1020 Wien), die das optimale Umfeld zum Arbeiten, Teamworken und Ideen entwickeln bieten sollen: Auf dem Foto – im neuen Umfeld – das Managementteam von LexisNexis Österreich: Paul Kampusch (Director Content Management), Andreas Geyrecker (Director Product Development) und CEO Susanne Mortimore.

Zeit des Umbruchs in der Pandemie

LexisNexis war eines der Unternehmen, das vor rund zwei Jahren sehr rasch zu einem hybriden Arbeitsmodell gewechselt hat: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben seitdem die Möglichkeit, sowohl im Home Office als auch im Büro zu arbeiten. Die Anforderungen an ein New-Work-Office unterscheiden sich jedoch stark von altbewährten klassischen Bürokonzepten und daher war rasch klar, dass man sich eine neue „Home Base“ suchen möchte, so LexisNexis.

Neue Adresse im Prater

Im modernen „Denk Drei“-Bürogebäude inmitten des Praters sei nun mit einem Open Space-Konzept eine moderne Arbeitsumgebung geschaffen worden, die Interaktion und Teamwork fördere und ideale Voraussetzungen für Kreativität und Innovation mit sich bringe. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten sich an der Gestaltung der neuen Büroräume beteiligen und etwa von der Auswahl der Pflanzen bis zur Beklebung der Wände eine individuelle Note schaffen, so LexisNexis.

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können täglich neu wählen, an welchem Arbeitsplatz sie sitzen möchten. Somit ergeben sich neue Konstellationen der Zusammenarbeit, die neue Perspektiven, speziell in Bezug auf die Arbeit rund um unsere innovativen Produktwelten bringen“, so Susanne Mortimore, CEO von LexisNexis Österreich. Der neue Firmensitz befindet sich im Business-Quartier Viertel Zwei, nahe an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) und den HQs anderer Unternehmen, beispielsweise der OMV. Die Aussicht auf die Trabrennbahn ermögliche den gewünschten Weitblick und passe zum Firmencredo („Weil Vorsprung entscheidet.“).

Der Umzug

Aktuell sind die rund 100 Mitarbeiter*innen dabei, ihr neues Office zu beziehen. Mortimore: „Wir haben den Wandel vom juristischen Fachverlag zum Anbieter digitaler Rechtsinformation längst erfolgreich vollzogen. Mit dem neuen Office ist die Transformation nun vollständig und bildet die Basis für weiteres Wachstum. Diese innovative Umgebung spiegelt unsere Denk- und Arbeitsweise optimal wider.“

 

    Weitere Meldungen:

  1. Die Fehler des Sachverständigen im Fokus
  2. Neue Ratgeber für wissenschaftliche Arbeiten
  3. sproof will EU-weiten digitalen Handschlag per Signatur
  4. Webinare zu Energie-Infrastruktur, Digital-Plattformen