07. Apr 2022   Bildung & Uni Business Recht

Award für juristischen Nachwuchs von Petsche Pollak

©ejn

Wien. Kanzlei petsche pollak startet einen mit 7.500 Euro dotierten Preis für die besten wissenschaftlichen Arbeiten aus dem Wirtschaftsstrafrecht bzw. Unternehmensstrafrecht.

Der Preis ist mit 7.500 Euro dotiert und biete Studentinnen und Studenten die Chance, auf ihre juristische Expertise in diesem Fachbereich aufmerksam zu machen, so die auf Wirtschaftsstrafrecht spezialisierte Kanzlei.

Die Regeln

Zur Einreichung zum petsche pollak award 2022 erstmals zugelassen sind laut den Angaben Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten sowie Dissertationen im Bereich des österreichischen oder europäischen Wirtschaftsstrafrechtes bzw. des Unternehmensstrafrechtes, die an einer Hochschule in deutscher oder englischer Sprache verfasst und zumindest mit der Note „Gut“ beurteilt wurden. Die Einreichfrist läuft bis zum 30. April 2022, über die Zuerkennung des Geldpreises entscheide die Fachjury im Juni 2022.

Die Jury

Die Fachjury setzt sich zusammen aus den Universitätsprofessoren Ingeborg Zerbes (stv. Institutsvorstand am Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Wien), Robert Kert (Institutsvorstand am Institut für Österreichisches und Europäisches Wirtschaftsstrafrecht der WU Wien), Honorarprofessor Fritz Zeder (Abteilungsleiter im Bundesministerium für Justiz) und den Kanzleipartnern Simone Petsche-Demmel und Andreas Pollak.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Sparkassen kaufen Rückversicherer: Die Kanzleien
  2. Deloitte-Nachhaltigkeitspreis für Plantika und Reeduce
  3. Neuer Praxiskommentar zum Aktiengesetz
  4. EQS mit Roadshows zu Whistleblowing-Gesetz