(Sponsored)

Uni Wien: Der neue Master-Lehrgang Tourismus und Recht (LL.M.)

©Universität Wien Postgraduate Center

Warum ist eine Weiterbildung im Bereich Tourismus und Recht notwendig? Was das neue Masterprogramm an der Universität Wien bietet und welche Schwerpunkte es setzt, erklärt der wissenschaftliche Leiter Univ.-Prof. Dr. Helmut Helmut Ofner im Gespräch.

Die Tourismuswirtschaft stellt einen erheblichen Bestandteil der österreichischen Wirtschaft dar. Das postgraduale Masterprogramm „Tourismus und Recht“ bietet eine Weiterbildung in diesem Bereich. Welche Inhalte stehen im Fokus?

Die Tourismuswirtschaft ist national wie auch international an komplizierte rechtliche Rahmenbedingungen gebunden. Daher ist die Vermittlung einschlägiger rechtlicher und damit zusammenhängender wirtschaftlicher Inhalte für die Tourismuswirtschaft und die mit dem Management und der Durchführung betrauten Personen von großer Bedeutung.

Um eine möglichst umfassende Aus- und Weiterbildung anzubieten, reicht die Bandbreite der im Universitätslehrgang vermittelten Inhalte vom Hotel- und Gastwirterecht über das Reise- und Luftverkehrsrecht bis hin zum Steuer- und Gebührenrecht. Umfasst sind weiters Gewährleistung und Schadenersatz, Pacht-, Miet- und Managementverträge, sowie Veranstaltungs- und Messerecht. Ergänzend sind auch betriebswirtschaftliche Rahmenbedingungen sowie Tourismusmarketing Gegenstand des Lehrgangs.

Die Ausnahmestellung des neuen Universitätslehrgangs

Worin liegt die Besonderheit Ihres Programms im Vergleich zu anderen Aus- und Weiterbildungsprogrammen im touristischen Bereich?

Zu den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Tourismus werden im deutschsprachigen Raum bereits einige Aus- und Weiterbildungsprogramme von Fachhochschulen und Universitäten angeboten. Qualitativ hochwertige und vertiefende Weiterbildungsangebote zum Tourismusrecht fehlten jedoch bislang.

Diese Lücke wird nun durch das neue postgraduale Masterprogramm der Universität Wien geschlossen. Die Teilnehmer*innen erhalten einen umfassenden Überblick über alle relevanten Rechtsbereiche.

Für welchen Personenkreis ist diese Weiterbildung sinnvoll?

Durch die umfassende Ausbildung in den für die Tourismuswirtschaft wichtigen Rechtsbereichen können alle Personen, die Managementaufgaben in einem Tourismusbetrieb ausüben, oder eine solche Position anstreben, profitieren. Die Bandbreite der in Betracht kommenden Branchen reicht von Hotellerie, Gastronomie, Reisedienstleistern, Luftfahrt-, Bus und Eisenbahnunternehmen bis hin zu Reiseversicherungen, Messe- und Konzertveranstaltern und Timesharing Unternehmen.

Prof. Ofner! Wir danken für das Gespräch!

Shortfacts

Abschluss: Master of Laws (LL.M.)

  • Dauer: 2 Semester (Vollzeit) oder 4 Semester (berufsbegleitend)
  • Umfang: 60 ECTS Credits
  • Sprache: Deutsch
  • Kosten: EUR 12.200,-
  • Start: Wintersemester 2022/23
  • E-Mail: tourismusrecht@univie.ac.at
  • www.postgraduatecenter.at/tourismusrecht

Mehr Infos unter:

Universitätslehrgang Tourismus und Recht (LL.M.), Universität Wien Postgraduate Center

>>> Weiter >>>

(Werbung)