08. Apr 2022   Business Recht

Cathay beteiligt sich an Snocks mit Latham & Watkins

©ejn

München/Frankfurt. Wirtschaftskanzlei Latham & Watkins hat Cathay Capital beim Erwerb einer Beteiligung an Bekleidungsanbieter Snocks beraten.

Dabei erwirbt Cathay Capital eine signifikante Minderheitsbeteiligung an dem D2C-Anbieter Snocks, heißt es weiter: Snocks ist ein in Deutschland ansässiges Unternehmen im Bereich Basiskleidung (Socken und Unterwäsche).

Geführt wird Snocks von einem Managementteam unter der Leitung von Johannes Kliesch und Felix Bauer, die weiterhin die Mehrheit der Anteile halten sollen. Mit der Investition von Cathay Capital will das Start-up laut den Angaben seine internationale Expansion in Westeuropa und den nordischen Ländern beschleunigen.

Das Beratungsteam

Latham & Watkins hat mit folgendem Team beraten: Burc Hesse (Partner, Corporate, München), Sebastian Pauls (Partner, Corporate, Frankfurt, gemeinsame Federführung), außerdem Andreas Holzgreve, Julia Schöfer, Lena Hummel (alle Associate, Corporate, München), Julia-Bianka Schenkel (Associate, Compliance Düsseldorf), Thomas Weitkamp (Partner), Julia Bräuer (Associate, beide Bank- und Finanzrecht), Ulf Kieker (Counsel, Steuerrecht), Kristina Steckermeier (Associate, Arbeitsrecht, alle München), Susan Kempe-Müller (Partner, Corporate/IP), Max Hauser (Partner), Nicolas Jung (Associate, beide Kartellrecht), Joachim Grittmann (Counsel, Regulatory), Sven Nickel (Counsel, Real Estate) und Daniela Jaeger (Associate, Data & Technology, alle Frankfurt).

    Weitere Meldungen:

  1. Clemens Stieger ist jetzt Anwalt bei Eversheds
  2. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater
  3. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  4. Mathias Drescher ist jetzt Anwalt bei Binder Grösswang