Petra Stangl wird Geschäftsführerin von Verlag Veritas

Petra Stangl ©Privat

Linz/Berlin. Petra Stangl ist ab Mai 2022 neue Geschäftsführerin des marktführenden Schul- und Bildungsverlags Veritas. Er gehört zur deutschen Cornelsen-Gruppe.

Stangl folgt damit auf Nikolaus Donner, der seit 2017 den Verlag Veritas erfolgreich geleitet habe und sich nun neuen beruflichen Herausforderungen widme.

Die Laufbahn

Petra Stangl hat Betriebswirtschaftslehre an der Universität Regensburg sowie Wirtschaftswissenschaften an der Universität Innsbruck studiert und einen Abschluss als Magistra der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit Spezialisierung in den Bereichen Strategische Unternehmensführung und Handel. Ihre Expertise umfasse neben Marketing und Vertrieb auch Digitalisierungsstrategien und Organisationstransformation in Richtung agiles Arbeiten und Planen sowie Design Thinking. Stangl werde gemeinsam mit dem Team von Veritas zukünftige Herausforderungen wie beispielsweise die Lehrplanreform und die Entwicklung digitaler Produkte und Services angehen.

Das Statement

„Mit Petra Stangl gewinnen wir eine in Transformation erfahrene Managerin als neue Geschäftsführerin für Veritas“, so Frank Thalhofer, Chief Didactic Officer (CDO) bei Cornelsen: „Ich habe sie als kommunikationsstarken Menschen mit einem großen Kundenverständnis kennengelernt, auf ihren vorhergehenden Positionen hat sie wichtige Impulse für Transformation und Wachstum gesetzt. Wir glauben an den österreichischen Marktführer Veritas, der eine wichtige Säule im Portfolio der Cornelsen Gruppe ist und bleiben wird. Mit Petra Stangl schreiben wir diese Erfolgsgeschichte fort.“

 

    Weitere Meldungen:

  1. Schwerpunkt Außenwirtschaft: Krisen im Blick
  2. LexCon 2022 findet heuer im Oktober statt
  3. Sommer-Event bei LexisNexis: „Kraft der Veränderung“
  4. Linde schließt Pakt mit Signaturen-Start-up sproof