11. Mai 2022   Business Personalia Recht

Alina Alavi Kia ist neue Anwältin bei Cerha Hempel

Alina Alavi Kia ©Stefan Reichmann / Cerha Hempel

Wien. Alina Alavi Kia (33) ist seit Mai 2022 neue Rechtsanwältin bei Wirtschaftskanzlei Cerha Hempel: Sie arbeitet im Team von Partner Hans Kristoferitsch in den Bereichen IP, Lauterkeits- und Medienrecht.

Zuvor war Alavi Kia für eine auf IP und Medienrecht spezialisierte Kanzlei in Wien tätig, heißt es dazu.

Die Laufbahn

Mag. Alavi Kia studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien (iur. 2016). Ihre Tätigkeitsschwerpunkte bei Cerha Hempel umfassen die Bereiche Unlauterer Wettbewerb, Marken-, Muster-, Urheber- und Medienrecht sowie Dienstnehmererfindungen. Überdies berate sie in lebensmittelrechtlichen Fragen und betreut gemeinsam mit Armin Schwabl den Blog „Food Law Corner“ (Foodlawcorner.com) bei Cerha Hempel. Alavi Kia ist regelmäßige Vortragende u.a. zum Thema Markenrecht für Unternehmen und Interessenvertretungen und publiziert in ihren Spezialgebieten.

Das Statement

„Wir freuen uns sehr, dass Alina Alavi Kia als ausgewiesene IP Expertin ihre Zukunft bei uns sieht. Ihr Eintritt wird die Kompetenz der Kanzlei in diesem Bereich weiter stärken und das Wachstum der Kanzlei fortsetzen“, so Hans Kristoferitsch, Leiter der Praxisgruppe IP, IT & Privacy bei Cerha Hempel.

    Weitere Meldungen:

  1. EQS mit Roadshows zu Whistleblowing-Gesetz
  2. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  3. Advant Beiten jetzt bei Legal Tech Hub Europe (LTHE)
  4. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr