Webinar zu den neuen Regeln der Schwarmfinanzierung

©Linde

Das Geld der Vielen. Mit 30.12.2021 ist das neue Schwarmfinanzierung-Vollzugsgesetz in Kraft getreten. Es bringt neue Regeln und neue Möglichkeiten für Anbieter. Ein Webinar widmet sich dem Thema.

Mit dem Schwarmfinanzierung-Vollzugsgesetz wird nicht nur ein neues Regime für den Betrieb von Crowdfunding-Plattformen eingeführt (Zulassung und Aufsicht von Schwarmfinanzierungsdienstleistern); es soll insbesondere auch grenzüberschreitendes Crowdfunding in der EU erleichtert werden. Österreichs Finanzmarktaufsicht FMA wurde im Gesetz als national zuständige Aufsichtsbehörde bestimmt.

Konsequenzen und neue Möglichkeiten

Spezialisierte Plattformen können somit ihre Dienstleistungen im gesamten EU-Binnenmarkt anbieten, die Zahl potenzieller Investoren wächst dadurch, heißt es bei Veranstalter Linde Campus. Wesentliche Kernpunkte des Webinars am 2.6.2022 sind demnach:

  • Einführung des „Single Passport-Prinzips“ für Crowdfunding-Dienstleister
  • Beaufsichtigungskompetenz der FMA
  • Verpflichtung zu Anlagebasisinformationen
  • Haftungsfragen
  • Präzisierung des Anwendungsbereichs für Crowdfunding-Plattformen bis 5 Mio. Euro

Das Webinar soll die rechtlichen Rahmenbedingungen klären, offenen Punkte beleuchten und auch die Folgen für die Praxis abschätzbar machen.

Der Vortragende

Prof.(FH) Dr. Armin Kammel, LL.M. (London), MBA (CLU) ist Head of Legal & International Affairs bei der Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG) und Professor (FH) für Bankrecht und Finanzmarktregulierung an der Lauder Business School (LBS) in Wien.

    Weitere Meldungen:

  1. Glasfaser-Ausbau erhält Geldspritze mit Clifford Chance
  2. Michael Brönner wird Chef von Mastercard Austria
  3. Wolf Theiss, Erste, OeKB und Börse suchen gemeinsam Nachwuchs
  4. Erste Group-CEO Bernd Spalt will nicht verlängern