17. Mai 2022   Bildung & Uni Recht

William Redl ist jetzt Anwalt für Kartellrecht bei E+H

William Redl ©Marlene Rahmann

Wien. William Redl (32) ist jetzt Rechtsanwalt im Bereich Kartellrecht bei Wirtschaftskanzlei E+H. Er ist u.a. auf Zusammenschlüsse und Internal Investigations spezialisiert.

Redl ist seit 11. Mai 2022 als selbstständiger Rechtsanwalt und Substitut im Wiener Büro von E+H tätig und Mitglied der Praxisgruppe Kartellrecht. Seine Karriere bei E+H begann er Anfang 2015 als studentischer Mitarbeiter und setzte während seiner gesamten Rechtsanwaltsanwärterschaft seinen Fokus im Kartellrecht, heißt es weiter.

Seine Beratungsschwerpunkte bilden Internal Investigations im Zusammenhang mit kartellrechtlichen Zuwiderhandlungen (einschließlich e-Discovery), die Prüfung von horizontalen und vertikalen Vereinbarungen, die Vorbereitung und Einreichung von Kronzeugenanträgen bei der Europäischen Kommission und nationalen Wettbewerbsbehörden, sowie die Beratung in Zusammenschlussverfahren auf nationaler und europäischer Ebene, so die Kanzlei. Das Team von E+H ist insgesamt derzeit rund 70 Juristinnen und Juristen groß, mit Standorten in Wien, Graz, Klagenfurt und Brüssel.

Die Laufbahn

William Redl, BSc, LL.B., LL.M. studierte Wirtschaftsrecht und Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) sowie an der University of Vermont. Er wurde in das „High Potential“ Programm der Wiener Wirtschaftsuni aufgenommen und sammelte während seines Studiums Erfahrungen im Rahmen mehrerer Praktika sowie als studentischer Mitarbeiter bei E+H.

Das Statement

„Die Eintragung von William Redl ist für uns eine wahre Freude. Über solch eine lange Zeit seine tolle Entwicklung zu begleiten und ihn nun als Rechtsanwalt und Substitut bei uns zu begrüßen, freut und ehrt uns“, so Dieter Thalhammer, Partner und Praxisgruppenleiter Kartellrecht bei E+H.

    Weitere Meldungen:

  1. Clemens Stieger ist jetzt Anwalt bei Eversheds
  2. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  3. Mathias Drescher ist jetzt Anwalt bei Binder Grösswang
  4. Noerr berät Bogner-Gruppe bei Refinanzierung