23. Mai 2022   Bildung & Uni Business Recht

Sommerkurse der WU für mehr Wirtschaftsbildung

©ejn

Wirtschaftsunis. Um Aktien, Schulden, Logistik, Wirtschaftsrecht und weitere Themen geht es in „WU4Juniors“ & Co im Sommer.

Um die Finanz- und Wirtschafts(rechts)kompetenzen Jugendlicher steht es nicht gut, so die Uni: Laut Schuldnerberatung Wien ist bereits jede*r Vierte unter 30 Jahren in Österreich verschuldet. Langjährige Forderungen, auch seitens der Wirtschaftsuniversität Wien, Wirtschaftsbildung in den Lehrplänen zu verankern, waren bisher erfolglos.

Seit 2019 biete die WU mit WU4Juniors daher ein kostenloses Bildungsprogramm in den Bereichen Finanzen, Wirtschaft und Wirtschaftsrecht für junge Menschen zwischen 16 und 19 Jahren an, welches eifrig genutzt werde. Zusätzlich lädt die Universität interessierte Jugendliche wieder zur Summerschool. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 31. Mai. Kooperationspartner ist laut Website die Berndorf Privatstiftung.

Das Programm für die Kleineren

Derzeit stehen via WU4Juniors 56 Module zu Themen wie Aktien, Schulden oder Logistik zur Auswahl, die in Videos und interaktiven Übungen aufbereitet sind. Rund 20.000 registrierte User*innen haben laut den Angaben bisher rund 51.000 Module absolviert. Besonders hoch sei das Interesse am Thema Verträge. Ganz neu ist das Thema Supply Chain und Logistik, das gerade sehr aktuell ist.

Haben Jugendliche ein Modul erfolgreich abgeschlossen, erhalten sie einen „Badge“. Ist das Basismodul „Der Wirtschaftskreislauf und seine Akteure“ und mindestens ein weiteres erfolgreich bearbeitet, bekommen sie ein WU4Juniors-Zertifikat. Dieses eigne sich für Bewerbungen und als Leistungsnachweis, ist aber auch Grundvoraussetzung für eine Teilnahme an der WU4Juniors Summerschool.

Summerschool zur Vertiefung

Mit mindestens vier erworbenen Badges können sich Interessierte für die vertiefende Summerschool bewerben. Vom 11. bis 15. Juli öffnet die WU ihre Türen und bietet die Möglichkeit, erste Erfahrungen an der Universität zu sammeln. Die Woche steht im Zeichen von Workshops, Exkursionen und Projektarbeiten. Die Teilnehmer*innen lernen Professor*innen und Studierende kennen, erhalten Einblicke in die Unternehmenspraxis und erarbeiten miteinander wirtschaftliche Fragestellungen. Die Teilnahme an der Summerschool ist kostenlos und lässt sich außerdem für ein späteres WU-Studium anrechnen.

In der Vergangenheit haben das Angebot 77 Jugendliche aus 10 Ländern wahrgenommen. Die Summerschool 2022 findet vom 11. bis 15. Juli 2022 statt. Eine Bewerbung ist noch bis zum 31. Mai möglich.

Das Statement

„Die Erfahrungen mit WU4Juniors zeigen uns, dass der Bedarf an Wirtschaftsbildung sehr groß ist. Es ist nach wie vor sehr schade, dass Österreichs Schülerinnen und Schüler kaum mit diesen relevanten Themen konfrontiert werden. Es wird oft vergessen, dass alle Menschen, auch Kinder und Jugendliche, Teil des Wirtschaftskreislaufes sind. Unsere Lernmodule versuchen jedenfalls, ihnen wertvolles Wissen für einen gelungenen Umgang zu vermitteln. Davon profitiert letztendlich auch die Gesellschaft“, so WU-Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger.

    Weitere Meldungen: