Fachmesse AdvoTec im Juni mit TeamDrive

©ejn

Datensicherheit. Die AdvoTec stellt IT-Lösungen für Kanzleien in den Mittelpunkt. Der deutsche Cloud-Anbieter TeamDrive erinnert an die Datenschutzregeln.

Die Hamburger TeamDrive GmbH ist Betreiber des gleichnamigen Hochsicherheits-Datendienstes für Berufsgeheimnisträger – also einer speziellen Cloud-Lösung. TeamDrive ist im Rahmen des Deutschen Anwaltstags auf der AdvoTec präsent: Die Fachmesse rund um die Anwaltschaft findet am 23. und 24. Juni im CCH Congress Center Hamburg statt, zu sehen sind Produkte und Dienst­leis­tungen von Banken, Beratungs­un­ter­nehmen, Bildungs­an­bietern, Fachverlagen, Legal-Tech-Unternehmen, Software­an­bietern, Start-Ups, Verbänden, Versiche­rungen, etc.

Die Vorschriften für die Sicherheit

TeamDrive hat sich zwar vom Start weg als Cloud-Anbieter auch für Unternehmen positioniert, aktuell wird aber die verstärkt die besondere Datenschutz-Situation der Beraterberufe thematisiert. TeamDrive sei unabhängigen Prüfungen zufolge für Berufsgeheimnisträger im Sinne von Paragraph 203 des deutschen Strafgesetzbuchs geeignet. Dazu zählen beispielsweise Anwälte, Notare und Richter, aber auch Ärzte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, die ebenso wie ihre Mitarbeitenden einer gesetzlich geregelten Verschwiegenheitspflicht unterliegen. Sensible persönliche Daten z.B. aus Gesundheitsdatenbanken sind auch EU-weit gemäß DSGVO besonders geschützt.

Grundlage der TeamDrive-Cloud bilde eine lückenlose Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mit einer sogenannten Zero-Knowledge-Architektur: Nur Absender und Empfänger kommen an die Informationen heran, der Dienstbetreiber erhalte keinen Zugang. Da die TeamDrive GmbH keine Zugangsschlüssel zu Kundendaten besitzt, könne sie diese selbst auf behördliche Anweisungen hin nicht herausgeben. Dem steht die problematische rechtliche Situation von Nicht-EU-Diensten gegenüber: So können bekanntermaßen US-Unternehmen staatlich verpflichtet werden, den Behörden Zugriff zu gewähren. In Österreich ist beispielsweise Fachverlag Manz ein Anbieter einer hochsicheren Cloud-Lösung für Beraterberufe.

Die AdvoTec 2022

Die AdvoTec 2022 beginnt am 23.6. um 8h30 und dauert bis 24.6. abends. Der Zutritt ist kostenfrei möglich, außerdem gibt es diesmal laut Veranstaltern ein breit angelegtes Online-Programm (teilweise von den Ausstellern getragen). Vor Ort präsent sind rund 45 Aussteller, von digitalen Dienstleistern wie adesso und advocado über die Fachverlage C.H.Beck, Nomos u.a. bis zu Versicherern wie HDI und Institutionen.

 

    Weitere Meldungen:

  1. EQS mit Roadshows zu Whistleblowing-Gesetz
  2. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  3. Schwerpunkt Außenwirtschaft: Krisen im Blick
  4. Juristenverband: Künftig gibt es Sommerfest und Ball