08. Jun 2022   Business Recht

Rechtsanwaltskanzlei E+H mit equalitA-Gütesiegel

Judith Feldner ©BMDW / Holey

Gleichstellung. Anwaltskanzlei E+H hat vom Wirtschaftsministerium das equalitA-Gütesiegel für innerbetriebliche Frauenförderung erhalten.

Der Rechtsanwaltskanzlei E+H wurde das Gütesiegel equalitA vom österreichischen Wirtschaftsministerium verliehen. Mit diesem werden Unternehmen für innerbetriebliche Frauenförderung und die Unterstützung der Gleichstellung der Geschlechter ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde bei der feierlichen Verleihung von Partnerin Judith Feldner aus dem Kartellrechts-Team der Kanzlei übernommen.

Derzeit werden bei E+H laut den Angaben vier Praxisgruppen (Arbeitsrecht, Litigation, Öffentliches Recht und Vergaberecht) von Partnerinnen geleitet. Das Wirtschaftsministerium zeichnet Unternehmen seit 2020 mit dem Gütesiegel aus. Dieses wird für jeweils drei Jahre vergeben. Bis dato haben es rund 100 Unternehmen erhalten.

Die Statements

„Auszeichnungen wie das equalitA-Gütesiegel sind besonders in der Rechtsanwaltsbranche mit nur einem Viertel Frauenanteil von großer Bedeutung“, so Partnerin Ulrike Sehrschön über die Verleihung. „Innerbetriebliche Gleichstellung und Fairness auf allen Ebenen zählen zu den Kernwerten von E+H“, so HR-Partner Dieter Thalhammer.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Clemens Stieger ist jetzt Anwalt bei Eversheds
  2. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  3. Mathias Drescher ist jetzt Anwalt bei Binder Grösswang
  4. Noerr berät Bogner-Gruppe bei Refinanzierung