15. Jun 2022   Business Motor

Jeep Grand Cherokee: Plug-in Hybrid-SUV jetzt in voller Breite

Jeep Grand Cherokee 4xe Plug-in Hybrid ©Jeep

Neue E-SUV. Der neue Jeep Grand Cherokee 4xe Plug-in Hybrid ist jetzt in allen Versionen bestellbar. Viel ist neu, der Minimalpreis liegt allerdings schon beim „Limited 4xe“ bei 79.800 Euro.

Nach der „Exclusive Launch Edition“ des neuen Jeep Grand Cherokee 4xe sind ab sofort nun auch die Versionen „Limited“, „Trailhawk“, „Overland“ und „Summit Reserve“ bestellbar. In den Schauräumen der österreichischen Jeep-Vertragshändler werden die neuen Modelle des Grand Cherokee 4xe laut Hersteller voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2022 zu sehen sein.

Was ist neu

Die fünfte Generation des Grand Cherokee kommt mit neuer Architektur und Karosserie, 4xe Plug-in Hybrid Antrieb und einem überarbeiteten Innenraum. Die Jeep Quadra-Lift Luftfederung mit elektronischer, halbaktiver Dämpfung, liefert bis zu 27,8 Zentimeter Bodenfreiheit und 61 Zentimeter Wat-Tiefe. Die Variante Trailhawk kommt serienmäßig mit einem elektrisch entkoppelbaren Querstabilisator für die Vorderachse.

©Jeep

Die 4xe-Technologie des Grand Cherokee ermöglicht laut Hersteller eine elektrische Reichweite von bis zu 51 Kilometern in der Stadt (WLTP) sowie eine kombinierte Reichweite von bis zu 700 Kilometern. Von 0 auf 100 beschleunige der 4xe in 6,3 Sekunden.

Die neuen Ausstattungsversionen

Die Variante „Limited“ kommt mit 20 Zoll großen Rädern, Voll-LED-Außenbeleuchtung und auf Wunsch einem Doppelschiebedach. Ausgestattet mit mehreren Sicherheits- und Leistungsfunktionen, verfüge der Limited serienmäßig über eine bei jeder Geschwindigkeit aktiven Auffahrwarnung, über Verkehrszeichen-Erkennung, Müdigkeitswarner und Selec-Terrain-System für mehr Traktion im Gelände. Der Innenraum beinhaltet ein digitales TFT-Display mit 10,25“ Bildschirmdiagonale sowie eine Radio/Navigationseinheit mit 10“ Bildschirm.

Die Version „Overland“ kommt mit polierten Rädern in 20 Zoll- Dimension, Doppel-Auspuffendrohr sowie Front- und Heckschürze in Wagenfarbe. Der Innenraum beinhaltet serienmäßig ein Schiebedach, mehrfarbige Ambientebeleuchtung sowie Nappa-Ledersitze.

Die Variante „Trailhawk“ verfügt serienmäßig über mehrere Offroad-Systeme und -Funktionen, deren Basis 18 Zoll große Räder mit All-Terrain-Reifen sind. Das Quadra-drive II-System mit elektronischer Differenzialsperre an der Hinterachse, ein elektrisch entkoppelbarer vordererQuerstabilisator, drei Unterbodenschutzplatten und ein Jeep Offroad-Zubehörkit ergänzen die Ausstattung. Der Innenraum ist mit Teilleder-Sitzen aus Capri- und Wildleder gestaltet. Die Vordersitze sind belüft- und beheizbar.

Die Version „Summit Reserve“ stellt die Oberklasse des Grand Cherokee 4xe dar und kommt mit polierten 21 Zoll-Rädern. Die Sitze und Türverkleidungen sind in Palermo-Leder und Walnussholz gehalten. Ein Soundsystem mit 19 Lautsprechern und ein 10 Zoll großer Bildschirm für den Beifahrersitz ergänzen die Ausstattung.

Antriebsleistung und Preise

Alle vier Modelle kommen mit einem Antrieb von 279 kW (380 PS). Die rein elektrische Reichweite umfasst laut Hersteller zwischen 44 und 51 Kilometern. Preislich startet die Limited-Version laut Listenpreis bei 79.800 Euro. Die Version „Trail-Hawk“ beginnt bei 86.800 und der „Overland“ bei 88.800 Euro. Das Oberklasse-Modell „Summit Reserve“ kostet ab 98.800 Euro.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Gebrauchtes E-Auto kaufen: Die besten Tipps von ÖAMTC & Co
  2. Neuwagen-Zulassungen weiter unter Vorkrisenniveau
  3. Neue E-Transporter: Trafic und Motel von Renault
  4. Verkaufsstart für den Luxus-Stromer: Mercedes EQS SUV