17. Jun 2022   Bildung & Uni Business Recht

Neues Fachbuch: Energierecht in Umbruchszeiten

Energierecht ©Manz

Österreich. Klimaschutz und Energiewende erfordern eine umfassende Umstellung der Energiewirtschaft: Ein neues Fachbuch soll die rechtlichen Grundlagen beleuchten.

Das vorliegende Buch behandelt laut Verlag Manz auf knapp 350 Seiten die Strukturen des österreichischen Elektrizitäts- und Gasrechts mit seinen unionsrechtlichen Bezügen und ökonomischen Besonderheiten.

Der Inhalt

Das Regulierungsregime, die gesetzlichen Rahmenbedingungen für Energieunternehmen, unions- und nationale Kompetenzbereiche, die Zuständigkeit unionaler und nationaler Energiebehörden sowie die neuen Anforderungen der Energiewende (Clean-Energy-Paket, Europäisches Klimagesetz, Erneuerbaren-Ausbau-Gesetzespaket) werden dabei vorgestellt und im Gesamtgefüge des Energierechts erläutert. Literatur, bedeutende Gerichtsentscheidungen und auch offene Rechtsfragen werden beleuchtet, so der Verlag. Zielgruppen sind sowohl angehende Energieexperten in Ausbildung wie auch Berufspraktiker.

Der Autor

Univ.-Prof. Dr. Stefan Storr ist Universitätsprofessor am Institut für Öffentliches Wirtschaftsrecht, insbesondere Energierecht an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU).

    Weitere Meldungen:

  1. Immobilienprojekte sicher zum Erfolg führen
  2. So will das Justizministerium den Vollzug reformieren
  3. Neuer AVG-Kommentar soll Rechtsprofis bei Behörden helfen
  4. Webinare zu Energie-Infrastruktur, Digital-Plattformen