D.A.S. wird Teil von Versicherer ERGO Österreich

Philipp Wassenberg ©ERGO Versicherung / Sebastian Philipp

Rechtsschutzversicherer. Die österreichische D.A.S. Rechtsschutz AG gehört künftig nicht Ergo Deutschland sondern Ergo Österreich – und soll mit der neuen Mutter fusionieren. Der Auftritt bleibt gleich, im Backoffice gibt es Synergien.

Die ERGO Versicherung AG in Österreich kauft den nationalen Rechtsschutzspezialisten D.A.S. von der bisherigen Eigentümerin, der ERGO Versicherung AG in Deutschland, teilt die Gruppe mit: In den nächsten Monaten werde an der Zusammenführung der beiden Versicherungen in Österreich gearbeitet. Die Marke D.A.S. bleibe am österreichischen Markt bestehen, um die Positionierung als Rechtsschutzspezialist zu unterstreichen.

Johannes Loinger ©D.A.S. / Foto Wilke

Die D.A.S. Rechtsschutz AG, Wien, ist ein 1956 gegründeter Spezialist am österreichischen Rechtsschutzmarkt. Die Transaktion steht laut den Angaben noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die nationale Aufsichtsbehörde.

„Steigerung der Innovationskraft und Synergien“

In einem zweiten Schritt sollen die beiden Unternehmen 2023 verschmolzen werden, um die Marktposition der Ergo am Kernmarkt Österreich weiter auszubauen, wie es heißt. Die Zusammenführung beider Gesellschaften ergibt demnach konkret folgende Perspektiven:

  • Den Kunden und Vertriebspartnern in Österreich könne nochmals verbesserte Beratungs- und Produktangebote unterbreitet und die Innovationskraft insgesamt weiter gestärkt werden.
  • Erzielbare Synergien vor allem in der Verwaltung und der IT werden die Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells der ERGO Versicherung in Österreich weiter absichern.

Philipp Wassenberg, Vorstandsvorsitzender der Ergo Versicherung in Österreich: „Mit dem Zusammenschluss der beiden Gesellschaften steigern wir das Marktpotenzial und schaffen notwendige Synergien in einem regulatorischen Umfeld mit weiter steigenden Anforderungen. Es ist unser klares Ziel, die Stärken der D.A.S. in die ERGO einzubringen, zu erhalten und weiter auszubauen.“

Marke D.A.S. bleibt bestehen

Die Marke D.A.S. genießt in Österreich laut verschiedenen Umfragen einen hohen Bekanntheitsgrad und weist gute Image- und Kundenzufriedenheitswerte auf. D.A.S. Rechtsschutz werde künftig unter dem Dach der Ergo Versicherung AG, Wien, mit Hilfe der Expertise und Erfahrung der jetzigen D.A.S. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und innerhalb eines eigenen Rechtsschutzressorts weiter ausgebaut werden.

D.A.S. („Das Original im Rechtsschutz“) verfüge über gut ausgebildete Expertinnen und Experten sowie ein exzellentes Vertriebsnetz, welches weiterhin bestehen bleiben werde. Für Kunden, Vertriebs- und Kooperationspartner ergeben sich durch den Eigentümerwechsel und den damit einhergehenden erweiterten Produktkombinationen neue Möglichkeiten, wird versprochen.

D.A.S. Vorstandsvorsitzender Direktor Johannes Loinger: „Die starke und bekannte Rechtsschutzmarke D.A.S. wird als Produktmarke weiterhin beibehalten. Sie signalisiert damit auch in Zukunft produkt- und leistungsseitig höchste Kompetenz. Das wird unser gemeinsames Unternehmen und unser Rechtsschutz-Angebot in Österreich positiv von Mitbewerbern aus dem Mehrspartenbereich abheben.“

    Weitere Meldungen:

  1. D.A.S. bringt neue Online-Rechtsschutzversicherung
  2. Sparkassen kaufen Rückversicherer: Die Kanzleien
  3. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  4. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr