20. Jun 2022   Business Personalia Recht

PwC Legal holt 5 Anwälte für Immobilien-Turbulenzen

Karl Koller ©PwC Legal

Österreich. PwC Legal holt fünf Anwälte von Müller Partner und mehr: Zinsanstieg und Lieferprobleme werde einen „Squeeze“ bei Immobilien, Restrukturierungen, Übernahmen sowie Streitigkeiten bringen, heißt es – und damit viel Beratungsbedarf.

Nach über einem Jahrzehnt Niedrigzins und schnellem Wachstum werden am Immobilienmarkt starke Veränderungen und eine dynamische Gesamtsituation erwartet, heißt es in einer Aussendung von PwC Legal: Ein Squeeze, mit einer Vielzahl von Re-Finanzierungen, Re-Strukturierungen und rechtlicher Auseinandersetzungen, aber auch Möglichkeiten für M&A-Tätigkeiten internationaler Investoren.

Neben der von der EZB angekündigten Zinswende treffen bekanntlich auch Lieferschwierigkeiten bei Baustoffen die Branche, was sich durch die Ukrainekrise noch verschärft hat. Bereits im letzten Jahr habe man in der Branche große Preisschwankungen bei Holz und Knappheit bei Dämmstoffen gesehen, aktuell seien die Zeitpläne etlicher Immobilienprojekte durch die Lieferprobleme in Gefahr.

Mit einem Wort: Es dürfte in nächster Zeit wohl recht turbulent auf den Immobilienmärkten zugehen. PwC Legal, die Rechtsanwaltsgesellschaft des weltweit tätigen Beratungsunternehmens Pricewaterhouse Coopers, kurz PwC, stocke daher die Immorechtsgruppe in Wien auf: Fünf Juristen samt Team wechseln mit Juli in die Kanzlei im 54. Stock des DC Towers in der Donaucity, was eine Verdoppelung des Immo-Teams von PwC Legal bringe.

Wer die Neuen sind

  • Von Müller Partner Rechtsanwälte wechseln Simone Maier-Hülle und Manuela Maurer-Kollenz samt ihrem Team, Anna Schimmer und Gabriel Eder. Alle sind laut den Angaben auf Immobilienrecht, vor allem Bauträgerrecht, Miet- und Wohnrecht, immobilienrechtliche Prozessführung und nationale Immobilientransaktionen spezialisiert.
  • Weiters stößt Mario Schiavon, ein auf Cross-Border-Immobilientransaktionen spezialisierter früherer Head of Real Estate bei Taylor Wessing, zu PwC Legal.

Simone Maier-Hülle, Manuela Maurer-Kollenz und Mario Schiavon kommen als Partner bzw Directors, Anna Schimmer als Rechtsanwältin und Gabriel Eder als Rechtsanwaltsanwärter zu PwC Legal.

Wobei Letzteres eigentlich nur eine Marke ist: „PwC Legal“ wird in Österreich konkret von der oehner & partner rechtsanwaelte gmbh repräsentiert, die in Kooperation mit der PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main steht. PwC selbst darf als Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungskanzlei keine direkte Beteiligung an Anwaltskanzleien halten und hat daher ebenso wie die anderen Big Four-Multis eine solche Konstruktion in Österreich gewählt.

Das Statement

„Wir sehen diese neue Gesamtsituation als strategische Chance und haben uns entschieden, diese offensiv zu nützen“, so Managing Partner Christian Öhner und Partner Karl Koller, Head of Real Estate. Schon bisher habe die Kanzlei internationale Immobilientransaktionen, Projektentwicklungen sowie gewerbliche Großprojekte aus einem Guss beraten, also gesellschaftsrechtlich, steuerrechtlich und immobilienrechtlich – mit bisher vier ausschließlich auf Immobilienrecht spezialisierten Juristen. Aber die neue Situation werde zu einem massiven Anstieg aller Beratungsleistungen am Immobilienmarkt führen.

„Daher haben wir uns entschieden, das Team zu verdoppeln. Manche der neuen Kolleginnen und Kollegen bringen Jahrzehnte an Erfahrung mit und teilen unsere strategischen Ansichten. Wir werden sie alle benötigen, um die vielen Projekte abzuwickeln, die sich bereits ankündigen, aber auch um alles anbieten zu können, was es an Spezialisierung am Markt gibt – vom Baurecht, Green Lease, betreuten Wohnprojekten bis zum gewerblichen Mietstreit“, so Öhner und Koller.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Alexander Milla ist jetzt Anwalt bei Hasch und Partner
  2. Compliance Solutions Day 2022: Es lebe die Vorbeugung
  3. Westcore verkauft U6 Center mit Wolf Theiss
  4. CMS eröffnet Büro für Arbeitsrecht in Linz