21. Jun 2022   Business Recht Tools

Finanzierungsrunde bei Freeeway AG mit Cerha Hempel

Nadine Leitner ©Cerha Hempel

Wien. Cerha Hempel berät die red-stars.com-Beteiligung Freeeway AG beim finalen Schritt der Pre-Series-A-Runde.

Konkret hat Cerha Hempel Rechtsanwälte die Freeeway AG, ein Unternehmen des IoT-Connectivity-Portfolios der red-stars.com data AG, bei der Finanzierungsrunde, die zum Abschluss der Pre-Series-A-Runde führte, beraten.

Das siebenstellige Investment von zwei neuen internationalen Gesellschaftern, die der Gesellschaft mehr als 3 Millionen Euro an Kapital zuführten, erhöht die Bewertung des IoT-Unternehmens auf über 45 Millionen Euro, heißt es dazu. Mit dem neu zugeführten Kapital werde die Freeeway AG ihre globale Marktdurchdringung für das IoT-connectivity subscription business für Industrie und Einzelhandel vorantreiben.

Unternehmen und Team

Freeeway AG ist eine im Jahr 2014 gegründete österreichische Aktiengesellschaft. Bis heute habe das Unternehmen rund 300 Industrie- und 30.000 Privatkunden mit 650 Mobilfunkbetreibern verbunden und dadurch Profitabilität erreicht. Bislang finanzierte sich Freeeway AG ausschließlich durch Grassrooting.

Das Team bei Cerha Hempel wurde von Nadine Leitner (Partner, Corporate/M&A, Takeovers) und Liliana Niederhauser (Associate, Corporate/M&A, Takeovers) geleitet.

    Weitere Meldungen:

  1. Sparkassen kaufen Rückversicherer: Die Kanzleien
  2. Deloitte-Nachhaltigkeitspreis für Plantika und Reeduce
  3. Neuer Praxiskommentar zum Aktiengesetz
  4. Software-Center Hagenberg: KI ist nicht mehr genug