Veronika Sexl wird Rektorin der Uni Innsbruck

Veronika Sexl ©Uni Innsbruck / Michael Bernkopf

Innsbruck. Der Universitätsrat der Uni Innsbruck hat Veronika Sexl zur neuen Rektorin gewählt. Ihre Funktionsperiode beginnt am 1. März 2023 und dauert vier Jahre.

„Mit Veronika Sexl haben wir eine hervorragende Persönlichkeit für die Leitung der Universität Innsbruck gewinnen können. Sie hat uns mit ihrem Konzept für die zukünftige Entwicklung der Universität und ihrer breiten Erfahrung im universitären und wissenschaftlichen Umfeld überzeugt“, so Werner Ritter, Vorsitzender des Universitätsrats der Uni Innsbruck.

Für die Funktion der Rektorin bzw. Rektors waren laut den Angaben insgesamt 23 Bewerbungen eingelangt, von 5 Bewerberinnen und 18 Bewerbern. Aus diesem Kreis hat der Senat dem Universitätsrat einen Dreiervorschlag übermittelt. Dieser wählte Veronika Sexl zur Nachfolgerin von Tilmann Märk, der seit 2011 Rektor der Uni Innsbruck ist.

Der Werdegang

Veronika Sexl ist Forscherin auf dem Gebiet der Krebsforschung mit Schwerpunkt auf Leukämie. Nach dem Medizinstudium in Wien und Forschungsaufenthalten in Seattle und Memphis, USA, wurde sie 2007 Professorin an der Medizinischen Universität Wien und 2010 Institutsleiterin an der Veterinärmedizinischen Universität Wien.

Sie verfüge über Managementkenntnisse und Erfahrung als Mitglied in mehreren Gremien, darunter im Rat der Medizinischen Universität Wien und der European Hematology Association (EHA). Sexl ist Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und wurde unter anderem mit dem Novartis-Preis für Medizin und dem Alois Sonnleitner-Preis der ÖAW ausgezeichnet.

    Weitere Meldungen:

  1. Horst Bischof wird neuer Rektor der TU Graz
  2. Peter Riedler wird neuer Rektor der Universität Graz
  3. Sebastian Schütze wird neuer Rektor der Uni Wien
  4. Heimo Sandtner ist neuer Rektor der FH Campus Wien