Horst Bischof wird neuer Rektor der TU Graz

Horst Bischof ©TU Graz / Lunghammer

Hochschulen. Der Unirat der TU Graz hat Horst Bischof zum neuen Rektor der TU Graz gewählt. Die Amtszeit des Informatikers und bisherigen Vizerektors für Forschung beginnt am 1. Oktober 2023.

Der Informatiker und bisherige Vizerektor Horst Bischof wird neuer Rektor der TU Graz. Bischof, seit 2011 Vizerektor für Forschung der TU Graz, löst damit am 1. Oktober 2023 Harald Kainz ab. Dieser ist mit drei Amtsperioden (2011 bis 2023) der bisher längst dienende Rektor der TU Graz und hat sich laut den Angaben entschlossen, nicht für eine weitere Periode zur Verfügung zu stehen.

Der amtierende Rektor Harald Kainz arbeite bereits seit 2011 eng mit Horst Bischof als Vizerektor für Forschung zusammen: „Horst Bischof hat jahrelange Erfahrungen im Universitätsmanagement und kennt die TU Graz, ihre Menschen und ihre Themen wie kaum ein anderer. Ich bin davon überzeugt, dass er als Rektor wichtige neue Impulse setzen wird.“

Der Werdegang

Geboren 1967 in Saanen in der Schweiz und aufgewachsen in der Obersteiermark studierte Horst Bischof Informatik an der TU Wien und war anschließend als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der BOKU Wien tätig. Als Universitätsassistent kehrte er an die TU Wien zurück, wo er 1993 promovierte und sich 1995 habilitierte.

An der TU Graz war Bischof zunächst als Gastprofessor am Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen tätig, bevor er 2004 zum Universitätsprofessor für Computer Vision berufen wurde. Ab 2007 war er Studiendekan für Informatik. Seit 2011 ist Horst Bischof Vizerektor für Forschung an der TU Graz. Horst Bischof veröffentlichte über 700 wissenschaftliche Publikationen und erhielt 20 nationale und internationale Preise für seine Publikationen. Reserach.com listet Bischof als den österreichweit am zweithäufigsten zitierten Informatiker.

    Weitere Meldungen:

  1. Kontrons IT-Services gehen an Vinci: Die Kanzleien
  2. Wenn Mensch & Maschine arbeiten: Neuer Kongress
  3. Grünes Geld für TeamViewer mit Freshfields
  4. JDC Group holt Großmakler Ecclesia an Bord