Neues Fachbuch zur Onlineversicherung

Onlineversicherung ©Linde

Internetrecht. Onlineversicherungen sind ein Wachstumsgebiet, werfen aber auch neue Rechtsfragen auf. Eine Fachtagung in Salzburg widmete sich dem Thema, nun gibt es das Buch dazu.

„Die Onlineversicherung im Fokus“ gibt die Ergebnisse der seinerzeitigen Veranstaltung auf rund 170 Seiten wieder (Linde Verlag, Schriften zum Privatversicherungsrecht, Band V): Unter dem Titel „Onlineversicherung“ wurde im Herbst 2021 eine Tagung des Forschungsinstitutes für Privatversicherungsrecht in Salzburg virtuell abgehalten, zu der dieser Band erschienen ist.

Der Inhalt

Expertinnen und Experten aus Praxis und Wissenschaft legen darin laut Verlag den Fokus auf folgende Themenkreise:

  • Ausgewählte Rechtsfragen im Zusammenhang mit Onlineversicherungen
  • Praxisbeispiele zum Online-Versicherungsabschluss
  • Online-Vertrieb von Versicherungsprodukten
  • Zivilrechtliche Grundlagen des Online-Versicherungsvertragsabschlusses
  • Vergleichsplattformen aus wettbewerbsrechtlicher Sicht

Herausgeber und Autoren

Herausgeber Univ.-Prof. Michael Gruber ist Universitätsprofessor für Unternehmensrecht an der Universität Salzburg, Autor zahlreicher Publikationen zum Bürgerlichen Recht, Handels-, Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht und auf das Kapitalmarktrecht als eines seiner Forschungsgebiete spezialisiert. An der aktuellen Neuerscheinung haben zahlreiche Fachprofis als Autorinnen und Autoren mitgewirkt.

    Weitere Meldungen:

  1. Neuer Kommentar zu Liechtensteins Stiftungen
  2. Die Rechtshandbücher zum Hass im Netz
  3. Alternative Aufsichtsräte dringend gesucht, so EY
  4. Merkur Versicherung steigt bei Benu ein mit Dorda