Compliance Solutions Day: Sanktionen & Embargos

©ejn

Wien. Sanktionen und Embargos sind in einer vernetzten Welt eine besondere Herausforderung. Der Compliance Solutions Day 2022 widmet sich aus aktuellem Anlass dem Thema.

Der Compliance Solutions Day, heuer am 22.9.2022, positioniert sich als zentrale Fachkonferenz für Compliance in Österreich. Thematisieren will Veranstalter LexisNexis dabei neben aktuellen Tools und Trends insbesondere auch konkrete Herausforderungen. Und diese sind derzeit in nicht geringem Ausmaß von Ukraine-Krieg und Sanktionen geprägt.

Die Vortragenden

Damit wachsen die Anforderungen an die Compliance Officer, gerade in einer zunehmend vernetzten Welt, heißt es dazu. Der Themenschwerpunkt „Sanktionen & Embargos“ am Compliance Solutions Day soll konkrete Handlungsanweisungen geben und auch konkrete Rechtsfolgen beleuchten. Behandelt werden demnach:

  • „Sanktionen in einer vernetzten Welt? Compliance im stetigen Wandel“ (Fellner, Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte)
  • „Das aktuelle EU Russland Embargo“ (Hagemann Trade Compliance Consulting)
  • „Integriertes Compliance-Management: Compliance neu denken – von Sanktionen, Transparenz und Whistleblowing“ (StoneTurn, Schiefer Rechtsanwälte)

Weitere Themen am Compliance Solutions Day 2022 sind u.a. das aktuelle Whistleblowing-Gesetz, der Einsatz von Meldesystemen in der Praxis sowie Nachhaltigkeit & ESG im Unternehmensalltag, beispielsweise „Grüne Wettbewerbsbeschränkungen: Klimawandel im Kartellrecht“ (Heid & Partner Rechtsanwälte).

    Weitere Meldungen:

  1. Compliance der Versicherer: Neues Fachbuch
  2. Materna erwirbt Radar Cyber Security: Die Berater
  3. Alexander Milla ist jetzt Anwalt bei Hasch und Partner
  4. Compliance Solutions Day 2022: Es lebe die Vorbeugung