18. Aug 2022   Business Recht

KKCG Group kauft Musala Soft mit Schönherr

Ilko Stoyanov ©Schönherr

Bulgarien. Wirtschaftskanzlei Schönherr berät das tschechische Investmenthaus KKCG Group und seine Tochter Aricoma bei der Übernahme von Musala Soft mit 750 Beschäftigten.

Bei der Transaktion übernehmen KKCG und sein Beteiligungsunternehmen Aricoma 100% der Anteile von Musala Soft, heißt es weiter. Die Zustimmung der Wettbewerbsbehörden steht noch aus, das Closing wird für das vierte Quartal 2022 erwartet. Das Management von Musala Soft werde an Bord bleiben. Der bulgarische IT-Sektor hat sich in den letzten Jahren als wichtige Triebfeder des Wirtschaftswachstums erwiesen, so Ilko Stoyanov, Partner bei Schönherr Bulgarien und Leiter des Beratungsteams bei der Transaktion: Das Land habe sich als attraktiver IT-Standort etabliert.

Die Unternehmen

Die tschechische KKCG Group ist ein international tätiges Investmenthaus mit Assets in Höhe von rund 9 Milliarden Euro. Die Aricoma Group ist ein IT Service Provider mit Präsenz in Zentraleuropa und Skandinavien. Musala Soft wurde im Jahr 2000 gegründet und hat heute rund 750 Beschäftigte.

    Weitere Meldungen:

  1. Hogan Lovells berät HR Group beim Erwerb von Vienna House
  2. Lange Bremsspur bei IPOs: Um 41 Prozent weniger Börsegänge
  3. Soziallotterie Onestly geht an den Start mit Hogan Lovells
  4. Die Blockchain als Hoffnung für den Immobilienmarkt