24. Aug 2022   Business Motor Recht

Pon.Bike im Porsche-Joint Venture: Die Kanzleien

©ejn

Amsterdam. Die niederländische Pon.Bike-Gruppe hat zwei Joint Ventures mit Porsche für E-Bikes und Antriebssysteme gegründet. De Brauw Blackstone Westbroek und Gleiss Lutz sind behilflich.

Ein Gleiss Lutz-Team hat die niederländische Pon.Bike-Gruppe im Rahmen der Gründung von zwei Joint Ventures für E-Bikes und Antriebssysteme der Marke Porsche zu den Aspekten des deutschen Rechts beraten. Wirtschaftskanzlei De Brauw Blackstone Westbroek mit Hauptsitz in Amsterdam war dabei Lead Counsel für Pon.Bike.

Das Beratungsteam

Im Team von Gleiss Lutz waren Jan Balssen (Partner, München), Christian Cascante (Partner, Frankfurt, beide Federführung), Julia Müller (Frankfurt), Lucas Hertneck, Aaron Waible, Josefine Wiegand (alle Stuttgart, alle M&A), Matthias Werner (Counsel), Theresa Uhlenhut, Felizitas Casper (alle Commercial, München), Alexander Nagel (Counsel, Restrukturierung), Jacob von Andreae (Partner) und Lennart Förster (beide Öffentliches Wirtschaftsrecht, alle Düsseldorf).

Auch Steffen Carl (Partner, Gesellschaftsrecht), Petra Linsmeier (Partner), Daniel Petzold (beide Kartellrecht, alle München), Alexander Molle (Partner), Jan Hinrichs (beide IP/IT, Berlin), Ocka Stumm (Partner, Steuerrecht), Konrad Discher (Counsel, Real Estate, beide Frankfurt), Doris-Maria Schuster (Partner), Alexandra-Helene Schwager, Julian Glau (alle Hamburg) und Hauke Darius Wolf (Frankfurt, alle Arbeitsrecht) waren dabei.

    Weitere Meldungen:

  1. Westcore verkauft U6 Center mit Wolf Theiss
  2. Atlantia verkauft Hochtief-Anteil mit Gleiss Lutz
  3. AmerisourceBergen kauft PharmaLex: Die Berater
  4. BDO holt Steuerkanzlei Baumgartner & Partner an Bord