25. Aug 2022   Business Finanz Recht

Versicherungsmakler GrEco übernimmt Schunck Österreich

Michael Hauswirth, Andreas Schmitt, Christoph Repolust ©GrECo / Marion Gartler

Wien. Die GrEco International AG hat 100 Prozent der Gesellschaftsanteile der österreichischen Tochtergesellschaft der Schunck Group übernommen. Diese hat ihren Hauptsitz in Wien und Niederlassungen in Innsbruck und Budapest.

Die zur Ecclesia Gruppe gehörende Schunck Group hat die Schunck Group Austria GmbH an den Versicherungsmakler GrECo International veräußert. Das Unternehmen betreut schwerpunktmäßig Klienten aus der Transport- und Logistikbranche. Die Ecclesia Gruppe ist mit einer Minderheitsbeteiligung Gesellschafterin der GrECo International Holding AG.

„Die Verbindung des Transport- und Logistik-Spezialisten Schunck mit der Marktstärke von GrECo schafft Synergien. Schunck ist die perfekte Ergänzung für unsere Spezialisierung auf wichtige Branchen“, so Christoph Repolust, Vorstand der GrECo International AG. „Mit der Schunck Group Austria bekommen wir ein großartiges Team und attraktive Klienten hinzu. Die lokale Geschäftsführung um Michael Hauswirth sowie die Mitarbeitenden können ihre Stärken und ihr Know-how optimal einbringen“, so Georg Neubrand, CFO von GrECo. Alle Mitarbeiter sollen demnach von GrECo übernommen werden.

Über GrECo

Die GrECo Gruppe, ein Familienunternehmen im Privatbesitz, bietet Risiko- und Versicherungsmanagement für Industrie, Handel, Gewerbe und den öffentlichen Sektor.

Aktuell werden vom Unternehmenssitz in Wien laut eigenen Angaben 61 Niederlassungen und ca. 1200 Mitarbeiter in 17 Ländern, davon rund 400 in Österreich geleitet. Über ein internationales Netzwerk von Versicherungsmaklern, GrECo nova, sei GrECo in rund 200 Ländern vertreten.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Greystar kauft D90 Tower in Wien mit CMS
  2. Handbuch aktualisiert: Steuerrecht von Abgaben bis Zinsen
  3. LHI kauft das Quartier Lassalle mit EHL, Dorda und TPA
  4. Wolf Theiss berät Hartree Partners bei BioSNG-Projekt