02. Sep 2022   Business Recht

Neue Energie: Luther berät Triodos bei Joint Venture

©ejn

Köln. Wirtschaftskanzlei Luther hat den niederländischen Triodos Energy Transition Europe Fund bei einem Joint Venture mit dem deutschen Start-up Einhundert Energie beraten.

Der niederländische Triodos Energy Transition Europe Fund investiert in das Kölner Start-up Einhundert Energie. Darüber hinaus gründen das Start-up und Triodos die Einhundert Solar GmbH, die den Bau von Photovoltaik-Mieterstromanlagen auf Wohn- und Geschäftshäusern fördern soll. Triodos wurde bei der Investition und dem Joint Venture von der Wirtschaftskanzlei Luther beraten.

Die neu gegründete Einhundert Solar GmbH soll laut den Angaben PV-Anlagen auf von Einhundert erworbenen und betriebenen Mehrfamilienhäusern finanzieren. Der Triodos Energy Transition Europe Fund investiert auch in die Einhundert Energie GmbH selbst und wird Minderheitsgesellschafter. An dieser sind auch EWE, NWR Bank, Schweizer Impact Investor Übermorgen Ventures und Clima Now beteiligt.

Das Beratungsteam

Das Team bei Luther wurde von Partner Philipp Dietz (Corporate/M&A) geleitet und bestand unter anderem aus den Partnern Angelo Vallone (Energierecht), Christoph Schauenburg (Banking & Finance), Katharina Müller (Arbeitsrecht) und Michael Kunkel (Immobilien- & Baurecht).

    Weitere Meldungen:

  1. Stadtentwicklung: Neuer Lehrgang und Podiumsdiskussion
  2. LHI kauft das Quartier Lassalle mit EHL, Dorda und TPA
  3. BVK kauft Hamburger Großprojekt mit Clifford Chance
  4. Bericht der E-Control: Energiemarkt, Sicherheit und Alternativen