Pharmig: Linda Krempl leitet Regulatory Affairs

Linda Krempl ©Foto Fischer

Wien. Linda Krempl wurde zur neuen Leiterin für Regulatory Affairs, Supply and Innovation der Pharmig, dem Verband der österreichischen Pharmaindustrie, ernannt.

Linda Krempl hat mit 1. September die Verantwortung für den Bereich Regulatory Affairs, Supply and Innovation der Pharmig, dem Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs übernommen. Als Head of Regulatory Affairs, Supply and Innovation und als Mitglied des Pharmig-Managementteams fungiere sie als Schnittstelle zwischen Mitgliedsunternehmen, Behörden, Wissenschaft und Medizin.

Darüber hinaus wird sie bei der Pharmig ein drei-köpfiges Team leiten, das unter anderem Themen wie Arzneimittelzulassung, Klinische Forschung und Seltene Erkrankungen betreut.

Der Werdegang

Die gebürtige Steirerin absolvierte an der BOKU Wien das Studium der Lebensmittel- und Biotechnologie und hält einen Master in Communications und Management der Donau-Uni Krems. Ende des Jahres soll der Abschluss des Masterstudiums Drug Regulatory Affairs an der Uni Bonn folgen.

In den letzten zehn Jahren war Krempl in unterschiedlichen Unternehmen für die Registrierung von rezept- und apothekenpflichtigen Arzneimitteln auf nationaler und europäischer Ebene zuständig.

    Weitere Meldungen:

  1. AmerisourceBergen kauft PharmaLex: Die Berater
  2. PharmaLex bringt 1,28 Mrd. Euro per Auktionsprozess mit Noerr
  3. Joint Venture von ZETA und Bühler: Die Kanzleien
  4. Intercept lizensiert Wirkstoff international mit DLA Piper