Markus Hengstschläger sprach bei Kanzlei Cerha Hempel

Heinrich Foglar-Deinhardstein, Markus Hengstschläger, Benedikt Spiegelfeld ©Cerha Hempel

Wien. Wirtschaftskanzlei Cerha Hempel lud erstmals zu der neuen Veranstaltungsreihe Global Perspectives: Univ.-Prof. Markus Hengstschläger sprach über „Wie geht Gegenwart für eine ungewisse Zukunft?“

Am 13. September 2022 lud Cerha Hempel zur Premiere der „Global Perspectives“: Die neue Veranstaltungsreihe wurde vom Humangenetiker Univ.-Prof. Markus Hengstschläger mit einem Vortrag zum Thema „Wie geht Gegenwart für eine ungewisse Zukunft?“ eröffnet. Der vielfach ausgezeichnete Wissenschaftler forschte u.a. an der Yale University in den USA. Er ist Vorstand des Instituts für Medizinische Genetik an der Medizinischen Universität Wien und stellvertretender Vorsitzender der Österreichischen Bioethikkommission.

Die Gäste und die Themen

Zahlreiche Gäste folgten der Einladung in die Bel Etage von Cerha Hempel. Eröffnet wurde der Abend von Cerha Hempel-Partner Heinrich Foglar-Deinhardstein, der in diesem Zusammenhang die beiden neuen Eventreihen der Kanzlei vorstellte: Global Perspectives und Legal Perspectives. Im Anschluss referierte Markus Hengstschläger zum bewegenden Thema „Wie geht Gegenwart für eine ungewisse Zukunft“. In seinem Vortrag fesselte er das Publikum, in dem er u.a. die Relevanz von Problemlösungs-Fähigkeiten in der heutigen Zeit aufzeigte, heißt es weiter: Angesichts der besonderen gesellschaftlichen Herausforderungen sind demnach Widerstandskraft und die Fähigkeit, selbst schwierigen Situationen gewachsen zu sein, von zunehmender Bedeutung. Hengstschläger betonte dabei die Wichtigkeit des eigenverantwortlichen Handelns.

Das Publikum am Wort

In der anschließenden, lebhaften Diskussion unter Moderation von Benedikt Spiegelfeld em. (Of-Counsel, Cerha Hempel) beantwortete Prof. Hengstschläger zahlreiche Fragen aus dem interessierten Publikum: Die Kick-Off Veranstaltung der Global Perspectives war ein großer Erfolg und werde den Gästen noch lange in Erinnerung bleiben, so die Kanzlei.

    Weitere Meldungen:

  1. Neue Kanzlei AKELA für Wirtschaftsrecht und Finanzen
  2. Lomar erwirbt Tanker-Reederei Carl Büttner mit Luther
  3. Wolf Theiss berät Fusion von card complete und DC Bank
  4. Greystar kauft D90 Tower in Wien mit CMS