29. Sep 2022   Business Recht Steuer Tools

Materna erwirbt Radar Cyber Security: Die Berater

Johannes Feilmair ©Marlene Rahmann

IT-Übernahme. E+H hat das deutsche Beratungsunternehmen Materna beim Erwerb der Radar Cyber Security beraten. Auch TPA, Dorda und Binder Grösswang waren tätig.

E+H hat Materna Information & Communications SE, ein führendes deutsches IT-Beratungsunternehmen spezialisiert auf Digitalisierungsprojekte, beim Erwerb von 100% der Anteile an der österreichischen RadarServices Smart IT-Security GmbH (Radar Cyber Security) beraten. Radar Cyber Security ist laut den Angaben Anbieter einer umfassenden technischen Plattform-Lösung für Cybersicherheit und IT-Risikoerkennung.

Die Aufnahme des in Wien ansässigen Cyber Security Anbieters Radar Cyber Security in das Leistungsportfolio von Materna komplettiere deren Angebot von Sicherheitslösungen. Die von Radar Cyber Security entwickelte Plattform für den Aufbau von Security Operations Center (SOC) werde von Materna weitergeführt. Ziel sei, einer der führenden Ende-zu-Ende Anbieter und Berater für Cyber Security im DACH-Raum zu werden.

Die Nachfrage nach Cyber Security Leistungen steige weltweit stetig an, auf öffentlicher sowie auf privater Seite, heißt es dazu. Einer der Gründer von Radar Cyber Security, Christian Polster, bleibt in der Geschäftsführung, wird diese Tätigkeit aber fortan gemeinsam mit Eugenio Carlon, dem bisherigen Leiter für den Bereich Cyber Security bei Materna, ausüben.

Die Beratungsteams

Im Team von E+H für Materna waren Johannes Feilmair (Federführung, Corporate + M&A), Jana Eichmeyer (Arbeitsrecht), Laurenz Liedermann (Banking + Finance), Jochen Anweiler (Kartellrecht), Associates: Laura Glibusic (Corporate + M&A), Anna Talos (Corporate + M&A), Gabriel Straßer (Corporate + M&A), Christian Cacic (Banking + Finance), Theresa Weiss-Dorer (Arbeitsrecht). „Wir freuen uns, dass wir Materna bei der Erweiterung ihres Cyber Security-Portfolios unterstützen konnten und wünschen Radar Cyber Security und Materna alles Gute für die nächsten Schritte“, so Feilmair, der das E+H-Team bei der Beratung von Materna federführend leitete.

  • Inhouse bei Materna wurde die Transaktion von Jan Bünnemeyer betreut.
  • Für die Steuerseite war Steuerkanzlei TPA zuständig (Roland Reisch, Yasmin Wagner).
  • Die Beratung der Verkäufer (Mehrheitsgesellschafter) erfolgte durch Dorda Rechtsanwälte (Jürgen Kittel).
  • RadarServices sowie die Minderheitsgesellschafter auf Verkäuferseite wurden durch Binder Grösswang Rechtsanwälte betreut (Thomas Schirmer).

    Weitere Meldungen:

  1. Clemens Stieger ist jetzt Anwalt bei Eversheds
  2. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater
  3. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  4. Mathias Drescher ist jetzt Anwalt bei Binder Grösswang