Michael Peneder wird neuer Vize-Direktor des WIFO

©ejn

Wirschaftsforscher. Michael Peneder (54) ist seit 1.10.2022 stellvertretender Direktor des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung (WIFO) und damit zuständig für wissenschaftliche Koordination. Er folgt auf Jürgen Janger.

Ökonom Peneder koordiniere damit künftig die Forschungsagenden des WIFO: Er folgt auf Jürgen Janger, der seine Funktion im Direktorium nach vier Jahren turnusmäßig übergibt und sich wieder verstärkt seiner wissenschaftlichen Tätigkeit widme, so das Institut.

„Mit Michael Peneder gewinnt das Direktorium einen international höchst anerkannten Forscher“, so WIFO-Direktor Gabriel Felbermayr, der sich bei Jürgen Janger für seinen außergewöhnlichen Einsatz und seine besondere Innovationskraft bedankt. Das vierköpfige WIFO-Direktorium besteht damit neben Felbermayr aus den stellvertretenden Direktoriumsmitgliedern Alexander Loidl (Finanzen und Personal), Ulrike Famira-Mühlberger (Außenbeziehungen) sowie Michael Peneder (Forschung).

Die Forschungstätigkeit

Der in Steyr geborene Michael Peneder ist Senior Economist am WIFO und arbeitet seit 1992 im Forschungsbereich „Industrieökonomie, Innovation und Internationaler Wettbewerb“. Von 2010 bis 2013 war er im Direktorium schon einmal zuständig für die wissenschaftliche Koordination. Er studierte Ökonomie an der Universität Wien und an der Wirtschaftsuniversität Wien, wo er sich 2017 habilitierte.

Neben seiner Lehrtätigkeit in Wien war er als Gastprofessor an der Ritsumeikan Universität in Kyoto (2004, 2008, 2015) sowie als Gastforscher an den Universitäten von Harvard (2009, 2018) und Stanford (2003, 2015) tätig. Seine Forschungsarbeiten beschäftigen sich vor allem mit Fragen der Wettbewerbsfähigkeit, Produktivität, Innovation und Finanzierung. Gemeinsam mit Andreas Resch hat er den Schumpeter Award 2022 erhalten.

    Weitere Meldungen:

  1. Milena Greif wird Chefin der Kunst Volkshochschule Wien
  2. Roman Brauner wird Sales Director von Edenred
  3. OeNB schreibt Förderungen aus, Momentum Institut bewirbt sich
  4. Nussbaumer wird Vice President People bei K-Businesscom