Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Finanz, Recht, Tools

Dorda berät Banken bei Outsourcing-Projekt mit Accenture

Axel Anderl ©Belle & Sass

Finanzbranche & IT. Wirtschaftskanzlei Dorda hat die Volksbanken-Gruppe sowie die Hypo- und Privatbanken bei einem Outsourcing-Projekt mit Accenture beraten. Der IT-Provider wurde von Baker McKenzie betreut.

Unter der Leitung von Managing Partner Axel Anderl hat die Wirtschaftskanzlei Dorda die Volksbanken-Gruppe sowie die Hypo- und Privatbanken bei der Realisierung eines Outsourcing-Projekts mit dem IT-Provider Accenture begleitet. Nach einem Jahr Verhandlungen zwischen den Bankengruppen und Accenture wurden nun die neuen Kundenverträge aufschiebend bedingt abgeschlossen. Die Verträge stehen laut den Angaben unter der aufschiebenden Bedingung der positiven Abstimmung der Auslagerung mit den zuständigen Behörden.

Im Mai dieses Jahres haben die Kerneigentümer des ARZ Allgemeines Rechenzentrum GmbH den Rechenzentrumbetreiber im Wege des Asset Deals an die neu zugründende Accenture TiGital GmbH, einer Tochtergesellschaft der Accenture GmbH, verkauft. Der Vertrag steht unter der aufschiebenden Bedingung, dass die vom ARZ betreuten Kunden ihrerseits neue Kundenverträge mit Accenture abschließen.

Die Dorda Digital Industries Group betreute in den Outsourcingverhandlungen die bisherige Buchungsgemeinschaft des ARZ bestehend aus über 25 Kreditinstitute aus dem Volksbanken- sowie Hypo- und Privatbankensektor samt ihrer Gruppengesellschaften und sonstiger Leistungsberechtigter in IT-, datenschutzrechtlichen- sowie regulatorischen Aspekten.

Das Beratungsteam

Das Team bei Dorda wurde von Managing Partner Axel Anderl (Leiter der IT/IP & Datenschutz-Praxisgruppe sowie Leiter der Digital Industries Group) und Rechtsanwältin Alexandra Ciarnau (IT/IP & Datenschutz, Co-Leiterin der Digital Industries Group) geleitet und umfasste unter anderem Partner Nino Tlapak (IT & Datenschutz) und die Rechtsanwaltsanwärter Ida Woltran und Felix Zopf. Partner Andreas Zahradnik und Rechtsanwaltsanwärterin Katrin Repic (beide Bankrecht) haben den regulatorischen Part bei der Auslagerung abgedeckt und die Banken bei der Outsourcing Due Diligence und Risikoprüfung sowie die Anzeigen an die österreichische Aufsichtsbehörde unterstützt.

Accenture wurde bei den Vertragsverhandlungen und der Due Diligence von der Wirtschaftskanzlei Baker McKenzie beraten.

Weitere Meldungen:

  1. One Hotels kauft den Rest von Motel One: Die Kanzleien
  2. Schaeffler holt sich 850 Mio. Euro: White & Case berät Banken
  3. TUI Cruises holt sich Geld per Anleihe mit Latham & Watkins
  4. Compliance Solutions Day ist am 26. September 2024