13. Okt 2022   Business Recht Tools

PHH berät Smino beim Erwerb von Bim Spot

Rainer Kaspar, Matthias Fucik ©PHH Rechtsanwälte

Wien. Wirtschaftskanzlei PHH hat das Schweizer Softwareunternehmen Smino AG beim Erwerb der österreichischen Bim Spot GmbH beraten.

Die in der Schweiz ansässige Smino AG, Anbieter von Softwarelösungen für das Bauprojektmanagement, wurde beim Erwerb der auf Building Information Modeling spezialisierten, österreichischen Bim Spot GmbH von der Wirtschaftskanzlei PHH beraten. Durch den Erwerb der Bim Spot werde Smino demnach nun an den Standorten Zürich und Rapperswil-Jona in der Schweiz, Düsseldorf in Deutschland und Wien vertreten sein.

Das Beratungsteam

  • Das Team bei PHH wurde von Partner Rainer Kaspar und Rechtsanwalt Matthias Fucik geleitet und umfasste unter anderem die Partner Annika Wolf (Bank-/Finanzrecht), Nicolaus Mels-Colloredo (Arbeitsrecht), Rechtsanwalt Wolfgang Guggenberger (Commercial) sowie die Rechtsanwaltsanwärter Maximilian Els, Theresa Karall, Ramona Maurer und Johannes Metzler.
  • Als Lead-Counsel der Smino AG war die Anwaltskanzlei Kellerhals Carrard unter der Federführung der Partner Thierry Barbey und Sandro Stich (beide Start-ups/Venture Capital) für die Transaktionssteuerung und für alle Fragen zum Schweizer Recht zuständig.
  • Bim Spot wurde von KPMG Law unter der Führung von Rechtsanwalt Pablo Essenther und Rechtsanwaltsanwärter Michael Lins (beide Corporate/M&A) betreut.

    Weitere Meldungen:

  1. Deloitte ortet Potenzial im eSport-Bereich
  2. Mehr Getränke-Fusionen: Heiß und kalt ziehen sich an
  3. PHH berät Drees & Sommer beim Merger mit PM1
  4. CA Immo verkauft Rumänien-Plattform mit Schönherr