Deloitte will Digital-Kompetenz der Angestellten schärfen

Clemens Klinglmair ©Deloitte / Feelimage

Steyr/Wien. Deloitte reagiert auf die zunehmende Digitalisierung im Rechnungswesen mit einem internen Weiterbildungsprogramm: Es sollen die Digitalisierungs- und Beratungskompetenzen der Mitarbeiter geschärft werden.

Das Berufsbild in den Bereichen Rechnungswesen und Lohnverrechnung befindet sich im Wandel: Neben fachlichem Wissen gewinnen vor allem Digitalisierungs- und Beratungskompetenzen zunehmend an Bedeutung, so Deloitte.

Neues Weiterbildungsformat

Das Beratungsunternehmen hat aus diesem Grund ein neues, internes Ausbildungsformat ins Leben gerufen: Bei der „Deloitte Accounting Academy“ können die Mitarbeiter aus Buchhaltung und Lohnverrechnung digitale Skills weiterentwickeln und sich austauschen.

„Interne Weiterbildungsmaßnahmen sind für uns ein wichtiger Hebel, um zukunftsfit zu bleiben und um unsere Kunden in weiterer Folge bestmöglich servicieren zu können. Bisher konnten wir schon 30 Diplome an frischgebackene Digitalisierungsexperten verleihen“, so Clemens Klinglmair, Partner bei Deloitte Oberösterreich.

    Weitere Meldungen:

  1. NEU & EXKLUSIV: Die BMD Steuerberater Tagung
  2. Krypto-Crash macht Kluft zwischen Fans und Gegnern tiefer
  3. EY Law, Dorda, EY und KPMG beraten bei Eversign-Verkauf
  4. BMD bringt Tool für einfachere LSE-Daten der Statistik Austria