14. Okt 2022   Business Personalia Recht

Raphael Valenta wechselt als Anwalt zu Kanzlei CMS

Raphael Valenta ©CMS / Michael Sazel

Wien. Raphael Valenta steigt bei der Anwaltskanzlei CMS ein. Der auch in New York als Anwalt zugelassene Jurist ist auf grenzüberschreitende M&A-Transaktionen und Umgründungen spezialisiert.

Raphael Valenta ist neu im Team der Wiener Anwaltskanzlei CMS Reich-Rohrwig Hainz im Bereich Gesellschaftsrecht/M&A: Der in Österreich und New York zugelassene Rechtsanwalt berate börsennotierte Gesellschaften, Private Equity-Fonds sowie klein- und mittelständische Unternehmen.

Sein juristischer Schwerpunkt liegt auf inländischen und grenzüberschreitenden M&A-Transaktionen und Umgründungen. Zudem begleite er Mandanten im Rahmen von Private Equity- und Venture Capital-Investments.

Der Werdegang

Raphael Valenta studierte an der Uni Wien Rechtswissenschaft, ist Absolvent der Northwestern Pritzker School of Law in Chicago und verfügt über ein Certificate in Business Administration (CBA) der Kellogg School of Management, USA. Vor seinem Wechsel zu CMS war Valenta als Rechtsanwalt bei der Wirtschaftskanzlei KWR in Wien tätig. Davor war er Rechtsanwaltsanwärter bei den Kanzleien Dorda und Vavrovsky Heine Marth.

Das Statement

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Raphael Valenta einen weiteren international erfahrenen und auch in den USA als Anwalt zugelassenen Juristen in unserem Team haben. Seine Expertise wird vor allem bei Cross-Border Transaktionen für unsere Mandanten sehr wertvoll sein“, so Partner Peter Huber, Leiter des internationalen Transaktionsteams von CMS Österreich.

    Weitere Meldungen:

  1. Clemens Stieger ist jetzt Anwalt bei Eversheds
  2. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater
  3. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  4. Mathias Drescher ist jetzt Anwalt bei Binder Grösswang