Freshfields lud zu CEE Finanz-Workshops 2022

Florian Klimscha, Christian Beynio, Anouschka Zagorski, Andrei Radulescu, Eva Hromadkova, Stephan Pachinger ©Stefan Gergely

Wien. Wirtschaftskanzlei Freshfields lud zu ihren jährlichen CEE Finance and Capital Markets Workshops ins Wiener Büro. Chancen und Risiken auf volatilen Märkten standen im Fokus.

Am 13. und 14. Oktober 2022 fanden die jährlichen CEE Finance and Capital Markets Workshops in die Räumlichkeiten der Kanzlei Freshfields in Wien statt. Mandanten, Anwältinnen und Anwälte ihrer „StrongerTogether“-Partnerkanzleien sowie Vertreter von Banken, Finanzinstitutionen und Investoren aus 15 CEE-Ländern folgten der Einladung, heißt es dazu. Diskutiert wurde über die Auswirkungen der Geopolitik und der Makroökonomie auf das Bankwesen sowie die Finanz- und Kapitalmärkte in Mittel- und Osteuropa.

Die Veranstaltung

Die Finance Workshops wurden vom Wiener Partner Florian Klimscha und Anouschka Zagorski – der Leiterin der Vienna English Law Finance Praxis – geleitet und mit einer Keynote von Christian Beynio – Head of Specialised Lending in CEE der UniCredit – eröffnet. Kernpunkte waren laut den Angaben neue Entwicklungen bei Infrastrukturinvestitionen, insbesondere im Energiesektor und die digitale Transformation im Bankensektor. In Panelgesprächen wurden u.a. Trends bei Restrukturierungen diskutiert.

Beim Capital Markets Workshop am Freitag, geleitet vom Wiener Partner Stephan Pachinger sprachen auch Peter Allen und Doug Smith, beide Partner der Kanzlei aus London sowie Ehrengast Andrei Radulescu von der Banca Transilvania. Der Fokus der Vorträge und Diskussionen lag auf den Herausforderungen und Chancen im aktuell volatilen Marktumfeld, heißt es.

    Weitere Meldungen:

  1. Cube Infrastructure holt Müller Transporte: Die Kanzleien
  2. Event zur digitalen Sicherheit mit Bankern, Notaren & Co
  3. White & Case holt Woldemar Häring von Allen & Overy
  4. ARE kauft Green Worx mit Cerha Hempel