19. Okt 2022   Business Finanz Recht

Freshfields berät KraussMaffei bei Refinanzierung

©ejn

Industrie. Wirtschaftskanzlei Freshfields berät den Maschinenbauer KraussMaffei bei der Refinanzierung der Gruppe.

Die globale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat die KraussMaffei Group, einen der weltweit führenden Hersteller von Maschinen und Anlagen für die Produktion von Kunststoff und Gummi, bei der Refinanzierung der bestehenden Finanzierung der Gruppe beraten.

Die Transaktion mit einem Volumen von 400 Millionen Euro umfasst laut den Angaben ein Laufzeitdarlehen sowie eine revolvierende Kreditfazilität. Die KrausMaffei Group gehört seit 2016 mehrheitlich einem chinesischen Konsortium. Die früheren Geschäftsbereiche Wehrtechnik und Mobility sind nicht mehr Teil der Gruppe.

Das Beratungsteam

Das Freshfields-Team umfasste Partner Michael Josenhans (Federführung), Counsel Alexander Pospisil, Associates Matthis Grenzer und Hannes Butz (alle Frankfurt) sowie Partner Daniel French, Associate Nathalie Leung (beide Hong Kong) und Counsel Samatha Braunstein (New York, alle Finance).

    Weitere Meldungen:

  1. Rödl und PHH Tax beraten Viessmann bei Aqotec-Beteiligung
  2. Soravia beteiligt sich an Loisium, Kanzlei fwp hilft
  3. Deutsches Lieferketten-Gesetz startet: Neue Checkliste
  4. Clemens Stieger ist jetzt Anwalt bei Eversheds