Linde Digital steigt beim Start-up Iurio ein

Berthold Baurek-Karlic, Arnold Scherabon, Benjamin Jentzsch, Patrick Hofmann ©Linde Verlag

Graz/Wien. Die Linde-Tochter Linde Digital GmbH beteiligt sich am Start-up Iurio mit seiner Hochsicherheits-Kommunikationslösung für Anwälte und Steuerberater.

Die Linde Digital GmbH mit Sitz in Wien geht laut den Angaben eine strategische Beteiligung in der Höhe von 40% am Legal Tech Start-up Iurio ein: „IURIO“, ein Produkt der Legal Tech Services GmbH mit Sitz in Graz, ist eine Hochsicherheits-Kommunikationslösung für Anwält*innen und Steuerberater*innen – ein wichtiges Werkzeug angesichts der ständig steigenden Bedeutung des Datenschutzes, wie es heißt.

Konkret investiere Linde eine siebenstellige Summe, um das schnelle Wachstum des erfolgreichen Tools stufenweise zu unterstützen und die Angebotspalette der Linde Digital GmbH für die gemeinsamen Zielgruppen zu verstärken. Die große Nachfrage an geschütztem Austausch kritischer Daten und Dokumente und deren sichere Verwahrung stehe nicht erst seit kurzem im Blickfeld: So ist man auch bereits eine Beteiligung am digitalen Signaturanbieter Sproof.io eingegangen.

Datensicherheit als wichtiger Faktor

Datenschutz sei eine Herausforderung, die weit über das Anklicken eines Cookie-Banners hinaus geht: Gerade Vertrauensberufe wie Anwält*innen, Steuerberater*innen und Notar*innen stellt die Entwicklung vor Probleme, ein besonders sicherer Umgang mit den Daten ihrer Klientinnen und Klienten ist bei ihnen Pflicht. „Der Fokus von Iurio auf absolut sichere Kommunikation für datensensible Branchen und die digitalen Kompetenzen ergänzen sich ideal mit unserem fachspezifischen Angebot“, so Benjamin Jentzsch, Geschäftsführer und Eigentümer der Linde Digital GmbH: „Das Investment wird genützt, um die smarte Kollaborationsplattform weiter auszubauen und die Entwicklung voranzutreiben. Schon jetzt hat Iurio Kund*innen in Österreich und Deutschland, die vom intuitiven Projektmanagement und Workflowtool überzeugt sind. Und als Teil der Linde Digital GmbH werden es bald noch mehr sein.“

Das Unternehmen

Iurio konzentriert sich laut den Angaben seit der Gründung 2017 darauf, mit Hilfe von modernen Verschlüsselungstechniken entsprechende Sicherheitsstandards für den Informationsaustausch zu bieten sowie effiziente und nachvollziehbare Kommunikation zu gewährleisten. Zu den gebotenen Features gehören demnach u.a. End-to-End-Verschlüsselung, FIDO 2-Authentifizierung der User, Nachvollziehbarkeit von Änderungen per Blockchain-Technologie sowie ein Serverstandort in D/A/CH.

Arnold Scherabon, Managing Partner bei Iurio, hat das Unternehmen zusammen mit Patrick Hofmann gegründet. Scherabon: „Seit dem Studium der Rechtswissenschaften ist mir der Linde Verlag ein Begriff für hochwertige Inhalte. Umso mehr freut es mich, dass sich die Linde Digital GmbH an unserem Start-up beteiligt um es gemeinsam zu einem unverzichtbaren Tool für Rechtsanwält*innen und Steuerberater*innen zu etablieren“.

Die Technik

Bereits heute gehöre die Idee der sicheren Kommunikationsplattform bei Unternehmen wie HSP.Law, Bisset oder Spanner Toferer zum Alltag. Neben besonders geschütztem Datenaustausch will man auch vereinfachte Arbeitsprozesse und Zeitersparnis bieten. Patrick Hofmann, technischer Co-Founder von Iurio. „Wir kombinieren die Bequemlichkeit einer passwortlosen Welt mit echter Ende-zu-Ende Verschlüsselung und machen das alles im Browser. Innovationen ziehen sich durch unseren gesamten Quellcode.“

Berthold Baurek-Karlic, Head of Digital Transformation des Linde Verlags und Managing Partner (CEO) des Beratungs- und Beteiligungsunternehmen Venionaire Capital: „Iurio ist eine wichtige, strategische Investition und nur die erste von mehreren geplanten Beteiligungen. Corporate Start-up Engagement und Corporate Venturing sind heute international State of the Art. Wir nutzen externe Innovationen, um In-House Solutions sinnvoll zu ergänzen und so stärkeres Wachstum voranzutreiben.“

    Weitere Meldungen:

  1. Die Fehler des Sachverständigen im Fokus
  2. Clemens Stieger ist jetzt Anwalt bei Eversheds
  3. Neue Ratgeber für wissenschaftliche Arbeiten
  4. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater