03. Nov 2022   Business Personalia Recht

Christoph Mager wird Managing Partner von DLA Piper

Christoph Mager ©DLA Piper

Wien. Christoph Mager hat die Leitung des österreichischen DLA Piper Standortes übernommen. Er leitet seit 2010 die Praxisgruppe Corporate.

Christoph Mager übernimmt zum 1. November 2022 die Leitung des österreichischen DLA Piper Standortes: Mager, im Management erfahrener Anwalt und bereits seit 2010 Leiter der Praxisgruppe Corporate, folgt in der Funktion des Managing Partners auf Claudine Vartian, die den Standort von 2010 bis 2015 sowie von 2020 bis 2022 erfolgreich geleitet hat, so eine Mitteilung des Wiener DLA Piper-Büros. Vartian werde sich künftig wieder ausschließlich auf ihre anwaltliche Tätigkeit konzentrieren.

Die Laufbahn

Dr. Christoph Mager kam 2007 als Senior Associate zu DLA Piper und wurde 2009 zum Partner ernannt. In internationalen Fachpublikationen wie Chambers Global, Chambers Europe oder Legal 500 wird er unter den führenden österreichischen Anwälten für Gesellschaftsrecht geführt. Er verfüge über umfangreiche Erfahrung in der Beratung bei grenzüberschreitenden M&A-Transaktionen, gesellschaftsrechtlichen Strukturierungen sowie Reorganisationen und zähle zu Österreichs führenden Beratern im Stiftungsrecht.

Claudine Vartian wechselte 2005 als Partnerin zu DLA Piper. Zunächst mit der Leitung der Litigation & Regulatory Gruppe betraut, übernahm sie 2010 die Position der Managing Partnerin. Im Jahr 2012 wurde sie ins internationale DLA Piper Board berufen, 2015 dann auch noch ins Global Board. Sie hat zuletzt dessen Ausbau wieder maßgeblich vorangetrieben und werde der Sozietät als Partnerin in der Litigation & Regulatory Gruppe zur Verfügung stehen.

Die Statements

„Auf die Leitung des österreichischen DLA Piper Standortes, dem ich schon seit vielen Jahren verbunden bin, freue ich mich sehr. Die österreichische Praxis ist für die Zukunft sehr gut aufgestellt und gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen vor Ort und auf internationaler Ebene werden wir unsere Position in der Region weiter ausbauen. Unsere Mandanten können auch weiterhin auf DLA Piper als vertrauenswürdigen globalen Rechtsberater zählen. Meiner Vorgängerin Claudine Vartian danke ich sehr, dass sie die Kanzlei erfolgreich über die letzten Jahre geleitet und maßgeblich weiterentwickelt hat“, so Christoph Mager zum Führungswechsel.

„Die Tätigkeit als Managing Partnerin war über die Jahre spannend und bereichernd. Es freut mich, dass ich in einer Zeit der globalen Veränderungen einen gut positionierten Wiener Standort übergeben kann. Bereits nach der erneuten Übernahme der Position im Jahr 2020 hatte ich angekündigt, die Leitung innerhalb von zwei Jahren in jüngere, aber ebenfalls sehr erfahrene Hände zu legen. Dieser Zeitpunkt ist nun gekommen und mit Christoph Mager haben wir den idealen Nachfolger gefunden. Jetzt freue ich mich darauf, meine ganze Aufmerksamkeit wieder meinen Klienten widmen zu können“, so Vartian.

    Weitere Meldungen:

  1. Cube Infrastructure holt Müller Transporte: Die Kanzleien
  2. White & Case holt Woldemar Häring von Allen & Overy
  3. ARE kauft Green Worx mit Cerha Hempel
  4. Teresa Stüttler jetzt Rechtsanwältin bei Baker McKenzie