09. Nov 2022   Business Personalia Recht Tools

Michael Umfahrer als Präsident der Notare verlängert

Michael Umfahrer ©ÖNK / Klaus Ranger

Wien. Michael Umfahrer wurde als Präsident der Österreichischen Notariatskammer wiedergewählt. Michael Lunzer, Claus Spruzina, Erfried Bäck und Roland Gintenreiter bleiben Vizepräsidenten.

Der Präsident der Österreichischen Notariatskammer, Michael Umfahrer, wurde im Rahmen des jüngsten Delegiertentages in seiner Funktion für die nächsten drei Jahre bestätigt. Auch bei den Vizepräsidenten gibt es keine Veränderung: Michael Lunzer, Claus Spruzina, Erfried Bäck und Roland Gintenreiter bleiben ebenfalls im Amt.

Unter dem Präsidium von Michael Umfahrer ist die Digitalisierung im österreichischen Notariat vorangeschritten, heißt es in einer Aussendung: Seit zweieinhalb Jahren sind digitale Rechtsdienstleistungen möglich, im Juli 2022 wurden hybriden Urkunden eingeführt. „Diesen Weg wollen wir auch in der Zukunft beschreiten und mit dem digitalen Notariat den Zugang zur Rechtsberatung für alle Bürgerinnen und Bürger weiter erleichtern“, so Umfahrer.

Der Werdegang

Michael Umfahrer hat an der Uni Wien Jus studiert. 1987 hat er die Notariatsprüfung abgelegt und ist seitdem mit eigener Kanzlei als Notar tätig. Er ist auf Wirtschaftsrecht, Umgründungen, Unternehmensnachfolgen, Erbrecht sowie Liegenschaftsrecht spezialisiert und unterrichtet an der Uni Wien und an der WU Wien.

    Weitere Meldungen:

  1. Event zur digitalen Sicherheit mit Bankern, Notaren & Co
  2. Linde Digital steigt beim Start-up Iurio ein
  3. Armenak Utudjian ist neuer Anwälte-Präsident, Cernochova Vize
  4. Architekt Bernhard Sommer wird Kammer-Präsident