22. Nov 2022   Business Finanz

Helvetia: Schneider leitet Schaden-Unfall Privatkunden

Stephanie Schneider ©Ursula Czerny / Helvetia Österreich

Österreich. Die frühere Allianz-Managerin Stephanie Schneider (43) leitet jetzt die Abteilung Schaden-Unfall Privatkunden beim Versicherer Helvetia Österreich.

Seit 1. Oktober 2022 leitet Schneider (43) die Abteilung Schaden-Unfall Privatkunden und verstärke damit das Führungsteam, heißt es in einer Mitteilung der österreichischen Landesgesellschaft des Schweizer Versicherungsunternehmens Helvetia. In ihrer neuen Position folgt Schneider auf Andreas Gruber, der mit August 2022 in den Vorstand eingezogen ist, wo er für das Ressort Schaden-Unfall zuständig ist.

Die Laufbahn

Schneider studierte Handelswissenschaften und Chinesisch an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU), begann ihre Karriere in der Versicherungsbranche bei der Allianz und war zunächst im Bereich Inkasso tätig, bevor sie 2013 die Teamleitung im Vertragsservice Privatkundenbereich übernahm und anschließend auch als Qualitätsmanagerin tätig war. Zuletzt war die Versicherungsexpertin für die Leitung des Teams Versicherungstechnik und Pricing Gewerbe verantwortlich, heißt es dazu. „Mit Stephanie Schneider konnten wir eine Expertin im Privatkundenbereich gewinnen, um die Abteilung Schaden-Unfall Privatkunden im Sinne der Strategie weiterzuentwickeln“, so Schaden-Unfall Vorstand Andreas Gruber.

    Weitere Meldungen:

  1. Traunfellner leitet Sales beim IT-Unternehmen NAVAX
  2. „Blue Weeks“ und Aktionen bei Rechtsschutzversicherern
  3. Kremser Versicherungsforum zu Organ-Haftpflicht & mehr
  4. Robert Karl leitet Privatkunden und Kleinunternehmen bei Drei