24. Nov 2022   Business Recht

Staycity mietet auf 25 Jahre mit Hogan Lovells

©ejn

Irland/Niederlande. Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells hat Staycity aus Irland bei einem „Longstay“-Deal in Amsterdam beraten: Staycity errichtet beim Markteintritt in den Niederlanden 120 Apartments.

Hogan Lovells berate Staycity damit auch gleichzeitig beim Markteintritt in die Niederlande, heißt es in einer Aussendung der Kanzlei.

Die Transaktion

Unter Leitung ihres Frankfurter Partners Marc P. Werner hat Hogan Lovells den irischen Aparthotel-Betreiber Staycity bei dem Longstay-Konzept im Quartierskonzept YVIE in Amsterdam beraten. Im Mixed-Use-Projekt YVIE, welches Union Investment derzeit im Norden Amsterdams realisiert, werde Staycity das Beherbergungsangebot um langfristig buchbare Hospitality-Einheiten (Longstay) ergänzen.

Ab Mai 2024 wird Staycity demnach in einem der beiden Gebäude des YVIE-Komplexes auf einer Gesamtfläche von circa 7.000 Quadratmetern 120 Apartments betreiben. Der mit Staycity geschlossene Mietvertrag hat eine Laufzeit von 25 Jahren. Staycity erweitere sein Portfolio durch den Markeintritt in den Niederlanden auf insgesamt 33 Häuser.

    Weitere Meldungen:

  1. Clemens Stieger ist jetzt Anwalt bei Eversheds
  2. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater
  3. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  4. Mathias Drescher ist jetzt Anwalt bei Binder Grösswang