Business, Personalia, Recht, Tech

Monika Haselbacher wird COO von Frequentis

Peter Skerlan, Norbert Haslacher, Monika Haselbacher, Hermann Mattanovich ©Frequentis AG

Industrie. Frequentis erweitert den Vorstand von drei auf vier Mitglieder: Technikerin Monika Haselbacher (53) wird neuer Chief Operating Officer (COO).

Die Frequentis AG erweitert mit 1.1.2023 den Vorstand von drei auf vier Mitglieder: Monika Haselbacher verstärkt laut Aussendung als Chief Operating Officer (COO) die Managementspitze. Frequentis ist ein börsenotierter internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen mit rund 2.000 Beschäftigten und Sitz in Wien. Der Vorstandsbereich ist demnach ab 1.1.2023 wie folgt aufgestellt:

  • Monika Haselbacher, COO
  • Hermann Mattanovich, CTO (seit 2009 CTO, seit 2018 COO)
  • Peter Skerlan, seit April 2021 CFO
  • Norbert Haslacher, seit April 2015 Vertriebsvorstand und seit April 2018 Vorstandsvorsitzender (CEO)

Die Laufbahn

Haselbacher ist laut den Angaben seit 1998 bei Frequentis beschäftigt und hatte seither unterschiedliche Führungspositionen inne. Seit 2018 ist die TU Wien-Absolventin (Studium der Nachrichtentechnik) in der Geschäftsleitung der Frequentis-Tochter PDTS tätig. Zu ihren weiteren Stationen zählen Management-Positionen im Bereich Technical Solutions Management, Produktentwicklung und bei der Umsetzung komplexer Kundenprojekte.

Die Statements

„Frequentis ist in den vergangenen Jahren auch infolge von Zukäufen deutlich gewachsen und wird weiterhin auf eine effektive M&A-Strategie setzen“, so Norbert Haslacher, CEO Frequentis: „Mit der Erweiterung des Vorstands hat der Aufsichtsrat das Fundament für die erfolgreiche Fortsetzung unseres Wachstumskurses gestärkt und mit Monika Haselbacher eine hoch qualifizierte Persönlichkeit aus den eigenen Reihen in den Vorstand berufen, die in ihrer Tätigkeit für Frequentis schon bisher einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Geschäftsentwicklung der letzten Jahre geleistet hat.“

„Frequentis ist mit dem vierköpfigen Vorstand für die Zukunft optimal aufgestellt, der für Kontinuität, Weiterentwicklung und Innovationskraft sorgen wird“, wird Hannes Bardach zitiert, Aufsichtsratsvorsitzender von Frequentis: „Mit der Bestellung eines weiteren Vorstandsmitglieds als COO ist sichergestellt, dass die Agenden rund um das Herzstück der Frequentis, unsere Kundenprojekte, sowie das Thema Operational Excellence in unserer wachsenden Unternehmensgruppe auch weiterhin fokussiert gesteuert werden. Ich wünsche Monika Haselbacher für ihre neue Aufgabe alles Gute“.

    Weitere Meldungen:

  1. Aldo Kamper wird neuer CEO von ams Osram
  2. Tofane übernimmt Dimoco Messaging mit Wolf Theiss
  3. Seestadt Aspern: Wechsel in der Führungsetage
  4. Volker Libovsky wird erneut Präsident der Handyfunker