Bildung & Uni, Business, Recht, Steuer, Tools, Veranstaltung

Neue Inhalte für die Rechts- und Steuerbranche bei LexisNexis

Paul Kampusch ©Andreas Scheiblecker

Fachverlage. Anwalts- und Steuerkanzleien müssen recherchieren, um beraten zu können, hieß es beim LexisNexis-Event LexCon: Neue Erweiterungen zu Lexis360 reichen von graphischen Überblicks-Tools bis zur Vermittlung von Detailwissen, etwa zu Arbeitsverträgen.

Um Klient*innen umfassend beraten zu können besteht die Arbeit von Jurist*innen und Steuerberater*innen zu einem großen Teil aus Recherche, hieß es beim LexisNexis-Event LexCon diesen Herbst: Es gelte, komplexe Sachverhalte in einen Kontext zu bringen.

Hierfür ist es notwendig, dass Jurist*innen oder Steuerberater*innen die relevanten Inhalte schnell und übersichtlich dargestellt finden. Eine Erleichterung für die tägliche Arbeit in diesem herausfordernden Umfeld sei es, wenn diese Inhalte dann auch graphisch so aufbereitet sind, dass der Inhalt in kurzer Zeit sinnerfassend zu lesen ist. Denn den Rechtsberatern bietet sich eine wahre Flut an Informationen. Wissen ist der „Treibstoff der Branche“ so Paul Kampusch, Director Content Management bei LexisNexis auf der LexCon 2022 – das Ankündigungsvideo dazu findet sich auch auf YouTube.

Je nach Fragestellung sei manchmal nur ein schneller Überblick nötig, oder auch tiefes Spezialwissen gefragt. Hier biete LexisNexis mit der Rechercheplattform Lexis360 ein großes Wissensnetzwerk mit einem themenübergreifenden Gesamtangebot.

„Neue Möglichkeiten“

Kampusch erläuterte an Beispielen, wie die Rechtsinformationen miteinander verknüpft sind.

  • So kommt beispielsweise der ABGB-Praxiskommentar auf 50.000 Verlinkungen und Querverbindungen, die Zeitschrift ARD sei mit 1 Mio Verlinkungen mit anderen Dokumenten innerhalb des umfassenden Wissensnetzwerkes verknüpft. Die Quelle all dieser Fachbeiträge und Querverweise sind die Inhalte ausgewiesener Fachexpert*innen und Autor*innen. Hier gelinge es dem Fachverlag durch ständige Erweiterungen und Aktualisierungen in den einzelnen Rechtsgebieten, das Wissensnetzwerk kontinuierlich auszubauen.
  • Zu den aktuellen Erweiterungen in Lexis360 zählen unter anderen der Kommentar zum AVG (Hrsg. Altenburger, Wessely), das Handbuch zur Beendigung von Arbeitsverhältnissen (Hrsg. Schrank, Lindmayr) und das Buchhaltungs- und Bilanzierungshandbuch (Deutsch-Goldony, Romuald, Hirschler) um nur einige Highlights aus Zivil- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht und Steuerrecht zu nennen, heißt es dazu.

    Weitere Meldungen:

  1. Wie Digitalisierung in der Verlags- und Medienbranche gelingt
  2. Eric Bonnet-Maes wird CEO von LexisNexis Zentraleuropa
  3. Nachhaltigkeit als Gewinnbringer
  4. rdb Genjus: Die Ampelfarben zum Entscheidungsspruch