Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Recht, Tools

Sustainability Law: Neues Buch von Binder Grösswang

Raoul Hoffer ©Binder Grösswang

Wien. Die Erstausgabe des Fachbuches „Sustainability Law – Das Recht der Nachhaltigkeit“ wurde jetzt bei Kanzlei Binder Grösswang Rechtsanwälte präsentiert.

Am 15. Dezember 2022 wurde die Erstausgabe des Fachbuches „Sustainability Law“ bei Binder Grösswang vorgestellt. Erschienen ist der Titel im Fachverlag LexisNexis, die Kanzlei hat die Herausgeberschaft. Zahlreiche Fachautor*innen haben mitgewirkt.

Das vorliegende Buch soll auf knapp 300 Seiten einen systematischen Überblick über die breit gefächerten Berührungspunkte von Nachhaltigkeit und Recht geben sowie Lösungsansätze für einige der wesentlichen neuen Fragestellungen bieten, heißt es beim Verlag: Das Buch richte sich an Rechtsanwender*innen, die sich mit nachhaltigkeitsrechtlichen Fragestellungen in der juristischen Praxis auseinandersetzen wollen, sowie generell an alle an Nachhaltigkeit und Recht interessierten Leser*innen.

„Intensive Auseinandersetzung“

„Wir freuen uns sehr, die Ergebnisse unserer intensiven Auseinandersetzung mit diesem hochaktuellen Thema in Händen halten zu können“, so Raoul Hoffer, Autor und Leiter des Think-Tanks „FutureLab“ von Binder Grösswang: „Nachhaltigkeit ist eines der wesentlichen Themen unserer Zeit und das zeigt sich auch in einer Fülle von neuen rechtlichen Fragestellungen. Unser Buch soll hier Antworten geben – es bietet einen umfassenden Einblick in besonders wichtige Aspekte des österreichischen und EU-Nachhaltigkeitsrechts.“

Die Themen

Unter anderem durch den Klimawandel und die daran gebundene Notwendigkeit eine nachhaltige Perspektive in den Mittelpunkt zu rücken aber auch aufgrund der in der breiten Öffentlichkeit verstärkt wahrgenommenen Bedeutung von Diversity und sozialer wie auch ökonomischer Verantwortung, treten auch rechtliche Fragestellungen immer mehr in den Vordergrund: „Sustainability Law“ – das Recht der Nachhaltigkeit – werde dadurch zu einem immer wichtigeren Rechtsbereich. Dabei ist es kein eigenständiges Rechtsgebiet, sondern dient als Ergänzung bestehender Rechtsvorschriften und ist eine über viele Rechts- und Anwendungsbereiche gestreute Rechtsmaterie.

Zusammen mit dem Schwerpunkthema Digitalisierung bilde Nachhaltigkeit auch einen Grundstein für das 2022 gegründete „FutureLab“ von Binder Grösswang: Im Rahmen eines Sponsorings für den Wissenschaftsfonds FWF und dessen gemeinnützige Stiftung alpha+ habe die Kanzlei auch zwei Förderboni finanziert, um so zukunftsweisende und nachhaltige Grundlagenforschung zu forcieren, wie es heißt.

Weitere Meldungen:

  1. Taylor Wessing holt Sabine Meister für Öffentliches Recht
  2. Grüne Hoffnungsträger im Tal des Todes: Tipps von der WU
  3. Thomas Grützner leitet Litigation & Trial bei Latham
  4. Anna Gaich wird neue Partnerin bei Kanzlei ScherbaumSeebacher