Business, Finanz, Recht

Nordzucker AG holt sich Kredite mit Hengeler Mueller

©ejn

Nahrungsmittelindustrie. Die Nordzucker AG hat einen neuen Konsortialkredit über fünf Jahre abgeschlossen. Wirtschaftskanzlei Hengeler Mueller war behilflich.

Die Nordzucker AG mit Sitz in Braunschweig gehört zu den großen europäischen Zuckerproduzenten, mit einer Produktionsmenge von 2,7 Millionen Tonnen im Geschäftsjahr 2020/21. Nun hat Nordzucker konkret eine syndizierte Kreditfazilität in Höhe von 350 Mio. EUR mit einem Bankenkonsortium abgeschlossen, so eine Aussendung der beratenden Kanzlei. Der neue Konsortialkredit löst demnach die bestehende syndizierte Kreditfinanzierung ab und hat eine Laufzeit von fünf Jahren mit Möglichkeiten, die Laufzeit um bis zu zwei weitere Jahre zu verlängern.

Das Beratungsteam

Die Verzinsung ist an ein ESG-Rating des Unternehmens geknüpft. Commerzbank, Coöperatieve Rabobank und UniCredit waren als Koordinatoren tätig. Hengeler Mueller hat das Bankenkonsortium bei der Transaktion beraten. Tätig waren Partner Henning Hilke sowie die Associates Tom Shingler und Antonius Rodewig (alle Finanzierung, Frankfurt).

    Weitere Meldungen:

  1. Elisabeth Stichmann leitet Corporate bei DLA Piper
  2. Helaba finanziert Hybrid-Züge mit Taylor Wessing
  3. Drei neue Partner bei Kanzlei Cerha Hempel
  4. Gropyus erhält frisches Geld mit Schönherr