Business, Recht

Freude über Rankings bei DLA Piper, Schönherr & Co

Christoph Mager ©DLA Piper

M&A-Beratung. Freude über ihr Abschneiden in den aktuellen Mergermarket-Rankings zeigen die Wirtschaftskanzleien DLA Piper, Freshfields und Schönherr.

DLA Piper blickt erneut auf ein erfolgreiches Jahr bei der Beratung im Zuge von Unternehmenskäufen und -zusammenschlüssen zurück, heißt es dazu in einer Aussendung der Sozietät: Zum 13. Mal in Folge überzeugte demnach die globale Anwaltskanzlei bei den aktuellen M&A Rankings des Branchenportals Mergermarket und wurde mit 1.131 Transaktionen auf Platz 1 gereiht.

DLA Piper konnte sich im weltweiten Kanzlei-Vergleich des M&A-Spezialisten Mergermarket auf Platz 1 im Ranking nach abgeschlossenen Deals behaupten. Insgesamt beriet die Kanzlei bei 1.131 Deals mit einem Gesamtvolumen von rund 137,6 Milliarden US-Dollar, womit sich DLA Piper auf globaler Ebene vor der Nr. 2 Kirkland & Ellis (828 Deals) durchsetzte. In Österreich belegte DLA Piper Platz 5.

Sowohl weltweit als auch in Österreich sei die Beratung im Rahmen erfolgreicher M&A-Transaktionen einer der wesentlichen Pfeiler des Erfolgs von DLA Piper: „Bei grenzüberschreitenden Deals sind das Vorhandensein von langjähriger regionaler sowie internationaler Expertise und internationale Personalressourcen im Zusammenspiel mit den verschiedenen Büros unabdingbar. DLA Piper ist eine von wenigen Kanzleien, die diesen Rundum-Service in jener Form bietet. Das gute Ergebnis ist Anerkennung für die geleistete Arbeit und zugleich auch Ansporn für die Zukunft“, so Christoph Mager, M&A-Spezialist und Country Management Partner bei DLA Piper.

Freshfields europaweit führend in der M&A-Sparte

Auch Freshfields Bruckhaus Deringer freut sich über aktuelle Spitzenpositionen in der M&A-Beratung laut Mergermarket und Bloomberg. Freshfields belegte demnach den ersten Platz sowohl in Europa als auch DACH und Deutschland gemessen am Wert der Transaktionen, zu denen 2022 beraten wurde. Gemäß Mergermarket behauptete Freshfields 2022 in Europa im siebten Jahr infolge die Führung, Bloomberg weist der Kanzlei mit 11,4 Prozent den höchsten Marktanteil zu.

Von Freshfields begleitete Transaktionen in Europa 2022 waren unter anderem die Abspaltung des GSK-Geschäftsbereichs Haleon für 30,8 Mrd. Pfund, die Beratung von MásMóvil beim 18,6 Milliarden Euro schweren Joint-Venture mit Orange in Spanien und die Betreuung von Siemens Energy AG beim Angebot für die spanische Siemens Gamesa Renewable Energy (Eigenkapitalwert: 12,3 Milliarden Euro). „Wir sind sehr stolz auf die Ergebnisse in diesen turbulenten Zeiten“, so Markus Paul, Regional Managing Partner Continental Europa und Partner im Bereich Global Transactions: „Die Werte zeigen das besondere Vertrauen, das Unternehmen in uns setzen – gerade bei komplizierten und grenzüberschreitenden Transaktionen.“

Schönherr in Österreich auf Platz 1

Schönherr nimmt bei der Anzahl beratener Transaktionen laut Mergermarket zum 10. Mal in Folge in Österreich den ersten Platz ein. In der CEE-Region positionierte sich die Kanzlei auf Platz 2, ebenfalls gemessen an der Anzahl an Transaktionen. Basierend auf den Deal-Daten des Business-Intelligence-Anbieters hat Schönherr demnach 2022 mit 35 Deals die meisten qualifizierten M&A-Transaktionen in Österreich begleitet. Zudem wurden insgesamt 43 Transaktionen in CEE verzeichnet, die zweithöchste Anzahl in dieser Region. „Wir konnten unsere Spitzenposition in der österreichischen M&A-Rangliste erneut bestätigen“, so Roman Perner, Co-Leiter der M&A-Praxis von Schönherr: „Selbst unter herausfordernden Bedingungen erzielen unsere Teams hervorragende Leistungen und außergewöhnliche Ergebnisse für unsere Klientinnen und Klienten.“

„Der 2. Platz in der CEE-Region ist ein Beweis für die hervorragende Teamarbeit über all unsere Büros hinweg, auf die wir sehr stolz sind“, wird M&A-Co-Leiterin Alexandra Doytchinova in einer Aussendung zitiert. Zu den wichtigsten Transaktionen gehörte demnach die Beratung von Kontron Groups IT beim Verkauf wesentlicher Teile des Dienstleistungsgeschäfts in 11 Ländern für 400 Mio. EUR; der CA Immo bei der Veräußerung ihres gesamten rumänischen Immobilienportfolios und Geschäftsbetriebs; sowie von Harps Global (Singapur) bei der Übernahme des Geschäftsbereichs Medizinische Dienstleistungen von der Semperit Gruppe.

    Weitere Meldungen:

  1. Ex-Kanzler Christian Kern wird Beirat bei Zachert Private Equity
  2. Worth Capital investiert in LNG-Terminal mit Latham & Watkins
  3. Jungheinrich kauft Storage Solutions mit Freshfields
  4. Events für Gründer und Investoren von Uni Graz und E+H