Business, Finanz, Recht, Tools

Neues Geld für Noventi: Latham & Watkins berät Banken

©ejn

Healthcare-Dienstleister. Kanzlei Latham & Watkins berät ein Banken-Konsortium bei der Refinanzierung der Noventi Gruppe, eines führenden IT-Dienstleisters für Healthcare.

Konkret hat Anwaltskanzlei Latham & Watkins das Konsortium aus Banken und Sparkassen um die Deutsche Apotheker- und Ärztebank bei der umfassenden Refinanzierung der Noventi Gruppe beraten. Noventi ist führender Anbieter im europäischen Gesundheitsmarkt in den Bereichen Abrechnung, Warenwirtschaft und Branchensoftware. Die Refinanzierung umfasst laut Aussendung der beratenden Kanzlei die Verlängerung der bestehenden Finanzierungen.

Noventi hat Anfang 2023 eine Neuaufstellung der Organisationsstruktur, Prozessoptimierung sowie Anpassungen im Produktportfolio bekanntgegeben: Unter dem Programm „Fokussierung 2025“ fokussiere sich das Unternehmen zukünftig auf das erfolgreiche Kerngeschäft, darunter Abrechnung, Warenwirtschaft und Branchensoftware. Weiters will man ausgewählte Innovationsprojekte verfolgen. Ziel der Fokussierung sei es, die Wettbewerbsfähigkeit und damit die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens auszubauen.

Das Beratungsteam

Bei Latham & Watkins im Team dabei waren Sibylle Münch (Partnerin, Finance, Federführung, Frankfurt), Frank Grell (Partner, Restrukturierung, Hamburg), David Rath (Partner, Capital Markets) und Max Hauser (Partner, Kartellrecht). Auch Daniel Splittgerber (Counsel, Restrukturierung, alle Frankfurt), Sebastian Goslar (Counsel, Corporate, Düsseldorf), Ralph Dräger, Luca Brandi (beide Associate, Finance), Alexandre Maturana (Associate, Capital Markets) und Markus Welzenbach (Associate, Kartellrecht, alle Frankfurt) waren aktiv.

    Weitere Meldungen:

  1. Neue Chefs und neue Partner bei Schönherr
  2. Agentur KHP holt FMA-Abteilungsleiterin Göstl-Höllerer
  3. Der Ruf nach einem Inflationslinderungsgesetz
  4. Drei Beförderungen bei Kanzlei Binder Grösswang