Bildung & Uni, Business, Recht, Veranstaltung

Events für Gründer und Investoren von Uni Graz und E+H

©ejn

Start-ups. Unter dem Motto „Let’s get start-up-ed“ soll eine neue Eventreihe von Anwaltskanzlei E+H und Karl-Franzens-Uni Gründer*innen und Investor*innen Tipps zum Start geben.

E+H Rechtsanwälte und Karl-Franzen-Universität Graz sind mit der neuen Veranstaltungsreihe ins Jahr 2023 gestartet: Die im Unicorn Graz stattfindende Serie „Let’s get start-up-ed“ richtet sich laut den Angaben an Start-up-Gründer*innen, Investor*innen und alle, die es werden wollen. Dabei werde auf Fragen eingegangen wie z.B.: Wie erhalte ich eine Finanzierung, wie binde ich Talente an mein Unternehmen oder was muss ich beim Investieren in ein Start-up berücksichtigen.

Der erste Termin

Am 18.01. startete die Serie mit dem Thema „Das kleine 1×1 der Start-up-Finanzierung“ und knapp 30 Teilnehmer*innen, heißt es dazu. Die Fortsetzung soll am 15.02.2023 folgen und das Thema Investments, vom Termsheet bis zum Closing, behandeln.

Gastgeber der Events sind Univ.-Prof. Johannes Zollner (Institutsleiter Institut für Unternehmensrecht und Internationales Wirtschaftsrecht), Univ.-Prof. Alfred Gutschelhofer (Institutsleiter Institut für Unternehmensführung und Entrepreneurship) und Bernhard Weber (Managing Director Unicorn). Vortragende beim ersten Event waren Zollner gemeinsam mit Philipp Schrader (Partner bei E+H, Corporate + M&A) und Steve Jeitler (ständiger Substitut und Rechtsanwalt bei E+H, Corporate + M&A).

Die Eventreihe entstand in Zusammenarbeit zwischen Unicorn Startup & Innovation Hub, Gründungsgarage, dem Zentrum für Entrepreneurship und angewandte BWL sowie dem Institut für Unternehmensrecht und internationales Wirtschaftsrecht der Uni Graz und E+H Rechtsanwälte.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Drei Beförderungen bei Kanzlei Binder Grösswang
  2. Drei neue Partner bei CMS Reich-Rohrwig Hainz
  3. J.P. Morgan kauft Logistikpark mit Hengeler Mueller
  4. WU Wien und Cerha Hempel verleihen den „LAWard“