Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Finanz, M&A, Personalia

Aldo Kamper wird neuer CEO von ams Osram

©ejn

Premstätten/München. Bei ams Osram übergibt Alexander Everke nach sieben Jahren als CEO an Aldo Kamper: Der langjährige Osram-Manager ist aktuell Chef des Autozulieferers Leoni.

Kamper wurde laut einer Adhoc-Mitteilung des Unternehmens heute vom Aufsichtsrat von ams Osram zum Vorsitzenden des Vorstands und CEO bestellt. Aldo Kamper ist seit 2018 CEO der Leoni AG, Nürnberg, einem globalen Anbieter im Bereich Energie- und Datenmanagement für die Automobilindustrie. Zuvor war er mehr als 15 Jahre in verschiedenen Führungspositionen bei Osram tätig, zuletzt als Leiter der Geschäftseinheit Opto Semiconductors, die unter seiner Führung ein starkes Wachstum verzeichnete, wie es heißt.

Everke werde die Übergabe seiner Aufgaben aktiv unterstützen und ams Osram noch bis Ende 2023 beratend zur Seite stehen. Weitere Details des Übergangs, der voraussichtlich im Laufe des Frühjahrs vollzogen wird, seien derzeit noch in Klärung.

Das Unternehmen

Alexander Everke trat 2015 in den Vorstand der damaligen ams AG (heute ams-Osram AG) ein, dem er seit 2016 als CEO vorstand. Seitdem entwickelte er das Unternehmen durch organisches Wachstum und Akquisitionen zu einem führenden Anbieter von optischen Lösungen. In diesem Zeitraum wuchs der Konzernumsatz demnach von rund 500 Mio. Euro auf rund 5 Mrd. Euro (Geschäftsjahr 2021).

Die Statements

Alexander Everke wird zitiert: „Zwei Jahre nach der vollständigen operativen Übernahme von Osram ist die Integration beider Unternehmen in einen gemeinsamen Konzern weit vorangeschritten. ams Osram ist als hochinnovatives Halbleiterunternehmen mit einem attraktiven Portfolio und exzellenten Marktpositionen ausgezeichnet auf die Zukunft vorbereitet. Für mich ist das der Zeitpunkt, um die Führung in neue Hände zu geben und mich anderen Herausforderungen zuzuwenden. Mein Dank gilt vor allem den Kollegen im Vorstand und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von ams Osram, die mich auf diesem erfolgreichen Weg unterstützt haben.“

Margarete Haase, Vorsitzende des Aufsichtsrats von ams Osram: „Wir danken Alexander Everke für seinen unermüdlichen Einsatz und seine konsequente Führung in den vergangenen Jahren. Er hat ams Osram zu einem Markenzeichen für Innovation, Kundenorientierung und technologische Exzellenz gemacht. Für seine weitere Zukunft wünschen wir ihm alles Gute. Aldo Kamper wird die strategische Ausrichtung des Unternehmens fortführen und weiterentwickeln. Seine technologische Kompetenz und Erfahrung als Manager bilden eine hervorragende Grundlage, um die Chancen aus der Kombination von Sensorik und LED-Technologie auszuschöpfen. Er hat bei Osram frühzeitig die Entwicklung der microLED-Technologie gefördert und wird die erfolgreiche Industrialisierung dieser Technologie zum Vorteil der Kunden, Aktionäre und Mitarbeiter vorantreiben.“

Weitere Meldungen:

  1. Neues Tool plan4.energy hilft nachhaltige Grätzel planen
  2. Versicherer zahlen B&C 120 Mio. Euro, Clifford Chance hilft dabei
  3. Abfallwirtschaftspreis Phoenix 2024 geht an RHI Magnesita
  4. Ivan Vlaho ist neuer CEO der Bank Austria