Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Business, Recht, Veranstaltung

WU Wien und Cerha Hempel verleihen den „LAWard“

LAWard 2023 ©AlexanderMüller

Wien. WU Wien und Cerha Hempel verliehen den „LAWard“ für die besten Arbeiten aus Wirtschaftsrecht / Rechtswissenschaften zum 14. Mal: Er geht an Lena Werderitsch, Jan Rodax, Lukas Matzka und Theodor Stallmeister.

Zum 14. Mal in Folge prämierte Wirtschaftskanzlei Cerha Hempel in Kooperation mit der Studienprogrammleitung des Wirtschaftsrechtsstudiums an der Wirtschaftsuniversität Wien die besten wissenschaftlichen Arbeiten der Studienrichtungen Wirtschaftsrecht und Rechtswissenschaften.

Die feierliche Verleihung des „Cerha Hempel Best Thesis Award – LAWard 2022“ mit einer Gesamtdotierung von 4.000 Euro fand am 24. Jänner 2023 in den Räumlichkeiten der Sozietät statt. Nach zwei Jahren mit virtuellen Events konnte diesmal wieder mit zahlreichen Gästen gefeiert werden, zeigt sich die Wirtschaftskanzlei in einer Aussendung erfreut. Gastredner war Armenak Utudjian, Präsident der Österreichischen Rechtsanwaltskammer (ÖRAK).

Auf dem Foto (©Alexander Müller): Michael Köttritsch (Die Presse), Lukas Matzka, Peter Lewisch (Cerha Hempel), Armenak Utudjian (ÖRAK), Jan Rodax, Clemens Hasenauer (Cerha Hempel), Lena Werderitsch, Georg Kodek (OGH), Theodor Stallmeister, Peter Wittmann (Facultas).

Der Preis

Cerha Hempel verfolge als international tätige Wirtschaftskanzlei das Ziel, die qualitativ hochwertige und praxisbezogene Ausbildung im Bereich Wirtschaftsrecht zu unterstützen und besonders begabte Studierende bzw. Absolvent*innen zu fördern. Die Preisträgerin und Preisträger des diesjährigen LAWard wurden durch eine Jury unter der Leitung von Univ.-Prof. Georg Kodek (Zivil- und Zivilverfahrensrecht/WU Wien) sowie Clemens Hasenauer (Cerha Hempel Managing Partner) gemeinsam mit Univ.-Prof. Erich Vranes und Univ.-Prof. Peter Lewisch (Rechtsanwalt bei Cerha Hempel) ermittelt.

Die Preisträgerinnen und Preisträger

Ausgezeichnet mit dem LAWard 2022 wurden:

  • Lena Werderitsch in der Kategorie Dissertation,
  • Jan Rodax in der Kategorie Masterarbeit sowie
  • Lukas Matzka und Theodor Stallmeister in der Kategorie Bachelorarbeit.

Die Statements

„Als Jury waren wir dieses Jahr wieder sehr beeindruckt von der thematischen Breite der eingereichten Arbeiten. Auch heuer war die durchgehend hohe Qualität und die praxisrelevante Bearbeitung der Themen sehr beachtlich. In den vergangenen vierzehn Jahren wurden über 500 Arbeiten für den LAWard eingereicht und insgesamt mehr als 50 Arbeiten ausgezeichnet. Eine Bilanz auf die wir sehr stolz sind“, so Managing Partner Clemens Hasenauer, der bei Cerha Hempel das Corporate Transactions Department leitet.

ÖRAK-Präsident Armenak Utudjian sprach in seiner Keynote zum Thema „Herausforderung Rechtsanwaltschaft“. Der Fokus lag dabei auf aktuellen Herausforderungen für das Berufsbild und den Stand selbst sowie die persönlichen Herausforderungen auf dem Weg zum erfolgreichen Rechtsanwalt. Der Bogen wurde von demographischen Entwicklungen bis hin zur zunehmenden Digitalisierung gespannt.

Aktuelle juristische Fragestellungen in diesem Zusammenhang erörterten dann im Rahmen einer Podiumsdiskussion Armenak Utudjian, Georg Kodek (Senatspräsident des Obersten Gerichtshofs), Peter Lewisch und Clemens Hasenauer. Im Anschluss ließen die Gäste den Abend bei Networking und Buffet ausklingen.

Weitere Meldungen:

  1. Augusta bringt den Wasserstoff: Bayern baut Pipeline mit Clifford Chance
  2. Schüler bessern bei DLA Piper die Finanzen für die Rom-Reise auf
  3. NordLB verkauft Flugzeug-Kredite um 1,67 Mrd. Euro mit Hogan Lovells
  4. Worthington schließt JV mit Hexagon: Baker McKenzie hilft